Seitenlogo
rgp

So sehen Sieger:innen aus

Gnarrenburg (rgp). Anzeiger und Volksbank übergaben Preise für das WM-Online-Tippspiel.

Anzeiger-Geschäftsführerin Anja Kalski (5 v.l.) und Volksbank-Marketingleiter Jens Themsen (3 v.r.) übergaben im Beisein der Sponsoren die Preise an die Gewinner:innen für das WM-Tippspiel.

Anzeiger-Geschäftsführerin Anja Kalski (5 v.l.) und Volksbank-Marketingleiter Jens Themsen (3 v.r.) übergaben im Beisein der Sponsoren die Preise an die Gewinner:innen für das WM-Tippspiel.

Seit 2010 starten der Anzeiger und die Volksbank eG Osterholz Bremervörde regelmäßig ihr Fußball-Online-Tippspiel zu den großen Fußball-Turnieren. Das war auch zur Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar nicht anders.

Die WM 2022 ist mittlerweile zwar Geschichte, doch die Preisverleihung des Tippspiels stand bislang noch aus. Am Donnerstagabend übergaben nun Anzeiger-Geschäftsführerin Anja Kalski und Volksbank-Marketingleiter Jens Themsen im Beisein der Sponsoren die Preise an die Gewinner:innen für das WM-Tippspiel der Region.

 

966 Einzelspieler:innen, 123 Teams

 

In seiner Begrüßungsrede betonte Jens Themsen, dass die Verantwortlichen des Tipp-Spiels im Dezember lange darüber nachgedacht hatten, ob sie das Spiel zur kontrovers diskutierten WM in Katar überhaupt starten sollten. Doch dann überwog die Entscheidung, in den Zeiten von Pandemie und Krieg in der Ukraine eine positive Botschaft auszusenden, um wenigstens etwas Normalität zurückzuführen, und das beliebte Spiel zu starten.

Der Erfolg gab den Organisator:innen recht. 966 aktive Einzelspieler:innen sowie 123 Teams mit mindestens drei Mitgliedern meldeten sich zur Freude nicht nur der regionalen Sponsoren im Geschäftsgebiet der Volksbank eG Osterholz Bremervörde sowie des Anzeigers an. Für jeden Einzel-Teilnehmenden spendete die Volksbank einen Euro. Die so auf 1.000 Euro aufgerundete Summe konnte durch ein Voting an die zwei beliebtesten Vereine der Region weitergeleitet werden. Dadurch erhielten der Motorclub Elm – Vörderland im NAVC e.V. sowie der 1. Budo-Club Osterholz-Scharmbeck e.V. jeweils 500 Euro für die Vereinskasse.

 

Die Preisträger:innen

 

Die Runde der Einzelspieler:innen gewann der in Lilienthal arbeitende Bremer Stefan Haselbach. Er erhielt 1.000 Euro von der Union Investment. Haselbach erreichte 157 Punkte. 14 Partien hatte er exakt richtig getippt. Die Gartenmöbel-Garnitur im Wert von 750 Euro, gespendet von der Firma Horstschäfer in Gnarrenburg, ging an Chris Bubbel aus Gnarrenburg. Bubbel hatte ebenfalls 14 Spiele richtig getippt und insgesamt 149 Punkte erreicht. Den dritten Preis, einen Einkaufsgutschein über 500 Euro vom Möbelhaus Meyerhoff, bekam Manfred Kühlke aus Gnarrenburg, der 147 Punkte erreichte. Ein Einkaufsgutschein vom Modehaus Schlüter ging an Angelika Pupat aus Osterholz-Scharmbeck. Sie schaffte 146 Punkte. Der Einkaufsgutschein von Kolster geht an Tarek Pollatz aus Ebersdorf. Mit 143 Punkten belegte er den fünften Platz.

Der erste Preis für Teams ging an die Mannschaft von „SWerder“. Wiatscheslav, Andreas, Natalie und Irene Rein aus Bremen-Borgfeld erzielten einen Punkteschnitt von 122 und dürfen sich nun über eine „Moor Molly Tour“ für 30 Personen freuen. Die Torfkahnfahrt für 16 Personen gewannen die „Weltmeister“ Hans-Wilhelm Behrens, Lukas Behrens und Sina Franke mit einem Punkteschnitt von 118,333. Alle Beteiligten und Gewinner:innen freuen sich bereits auf das kommende Online-Tippspiel zur Fußball Europameisterschaft 2024 in Deutschland.


UNTERNEHMEN DER REGION