Mareike Kerouche

Miep & Moppe nominiert Jury wählt Romandebüt auf Longlist

Landkreis (eb). Das Romandebüt von Stine Oliver, die gebürtig aus Ebersdorf kommt und heute in Bremen lebt und arbeitet, hat im Rennen um den Titel „Das beste selbst veröffentlichte Buch des Jahres 2019“ einen ersten beachtlichen Erfolg zu verzeichnen. Aus 1.810 Bewerbungen wurde ihre Fantasy-Geschichte „Miep & Moppe. Alles reine Verwandlungssache“ von der unabhängigen Jury auf die Longlist mit insgesamt 24 Nominierten gewählt.

Bilder
Stine Oliver freut sich, dass ihr Romandebüt für den Selfpublishing-Preis 2019 nominiert wurde. Foto: eb

Stine Oliver freut sich, dass ihr Romandebüt für den Selfpublishing-Preis 2019 nominiert wurde. Foto: eb

Das Teilnehmerfeld setzt sich aus zwei Kategorien zusammen: „Belletristik, Kinder- und Jugendbuch“ mit ursprünglich mehr als 1.300 Einsendungen sowie „Ratgeber & Sachbuch“ mit rund 500 Bewerbern.
Der Roman „Miep & Moppe“ ist eine norddeutsch-flauschige Geschichte vom Erwachsenwerden. Eine 13-Jährige verbringt die Ferien bei der Oma in Ostfriesland - und verwandelt sich überraschend in ein Eichhörnchen.
Während das Großstadtkind mit dem vermeintlich uncoolen Schicksal hadert, möchte ein sprechendes Zwergkaninchen unbedingt Freundschaft mit der Gestaltwandlerin schließen. Es geht um die Frage: Was und wer ist mir aus welchem Grund wichtig? Dabei trifft Fantasy auf Humor, Klassiker der Kinder- und
Jugendbuchliteratur sind genauso wichtig wie nostalgische Rockmusik (Bon Jovi & Elvis!). Erzählt wird dialogreich, mit norddeutsch-trockenem Humor abwechselnd aus Sicht der Hauptfiguren. Bekannte Sprichworte werden tierisch verdreht, „een lütt beten Plattdüütsch“ gehört beim flauschigen Duo aus dem Norden natürlich dazu. Verständnisschwierigkeiten müssen übrigens nicht befürchtet werden: Am Ende gibt es ein liebevoll illustriertes Glossar mit ungewöhnlichen, alten, aber auch neuen Worten. Mehr zu Miep und Moppe gib tes im Internet unter www.miep-und-moppe.de.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Stolz präsentieren die fleißigen Leser ihr Julius-Diplom vor den Überraschungsgästen Oliver Grundmann, Stephan Meyer und Marco Noetzelmann.  Foto: uml

Lesesommer in Oerel beendet 257 Bücher wurden von den Julianern verschlungen

23.08.2019
Oerel (uml). Pünktlich mit dem Ende der Sommerferien neigt sich auch der Julius-Club Lesesommer der Bücherei der Samtgemeinde Geestequelle dem Ende entgegen. Während einer kleinen Abschlussfeier im DRK-Mehrgenerationenhaus Oerel (MGH) fand die feierliche...
Noch hält Marianne Regenberg (2.v.l.) Vorstandsmitglied des Vereins Tandem den begehrten Klugscheißer Cup in ihren Händen. Auf der Bremervörder Nacht des unnützen Wissens wird er den Besitzer wechseln. Quizmaster André Wollenberg, Volksbank Geschäftsstellenleiterin Ulrike Schloen und der Vorsitzende des Vereins Tandem Andreas von Glahn (v.l.) freuen sich auf einen unterhaltsamen Abend, bei dem der Spaß ganz eindeutig im Vordergrund stehen wird.  Foto: im

Klugscheißer Cup zu vergeben - Nacht des unnützen Wissens in der Kundenhalle der Volksbank

23.08.2019
Bremervörde. Wie heißt der erste Mensch im Weltraum, welche Firma brachte das erste Kondom auf den Markt, solche oder ähnliche Fragen fordern auf der Bremervörder Nacht des unnützen Wissens, die grauen Zellen der teilnehmenden Schlaumeier und Besserwisser heraus....
Das Börde-Jugendkaiserpaar Marten Knust (v.l.) und Fenja Miesner sowie den siegreichen Dornsoder Nachwuchsschützen.  Foto: sla

Bördewettschießen - Vereine schossen ihre Kaiserpaare aus

23.08.2019
Stinstedt. Nach Abschluss der Schützenfestsaison treffen sich traditionell die 13 Vereine des Bördeschützenbundes zum Bördewettschießen. Die 67. Auflage richtete der Schützenverein Moorausmoor aus. Während die Mannschaften um Banner, Standarten und Pokale...
Leitet das neue Tanzangebot: Reinhild Wieters-Hilck. 
 Foto: St. Jeschke/DRK

Erlebnistanz - Anfängergruppe ab Oktober

22.08.2019
Bremervörde (eb). Der DRK-Kreisverband Bremervörde startet ein neues Bewegungsangebot für alle Altersgruppen: Erlebnistanz. Die Anfängergruppe trifft sich ab dem 8. Oktober immer dienstags in den ungeraden Wochen (jeweils 14.30 bis 16.30 Uhr im DRK-Haus...
Dr. Michael Schröder (hinten links), Regionaldirektor Frank Wassermann und Sascha Ringe (hinten rechts) freuten sich über die Vielfalt an Spendenanträgen für die Zuwendungen. Foto: uml

6.150 Euro vergeben - Ausschüttung des Regionalbeirates 1 der Volksbank

22.08.2019
Bremervörde (uml). Die Volksbank Osterholz-Bremervörde unterstützt zwei Mal im Jahr regionale Projekte - zur Ausschüttung kamen jetzt 6.150 Euro.

UNTERNEHMEN DER REGION