Ingrid Mahnken

Leseratten auf Fantasiereise - Rotary Club Bremervörde-Zeven verschenkt Bücher

Brillit. Mit 250 Kinderbüchern im Gepäck statteten Mitglieder des Rotary Club Bremervörde-Zeven mit Unterstützung des Inner Wheel Clubs Nordheide der Grundschule „Klenkendorfer Mühle“ in Brillit und der Grundschule in Karlshöfen einen Besuch ab.

Bilder
Da kam echte Freude auf. Mitglieder des Rotary Club Bremervörde-Zeven und dem Inner Wheel Club Nordheide verteilten an die Grundschüler der „Klenkendorfer Mühle“ in Brillit und der Grundschule in Karlshöfen kindgerechte Literatur.  Foto: im

Da kam echte Freude auf. Mitglieder des Rotary Club Bremervörde-Zeven und dem Inner Wheel Club Nordheide verteilten an die Grundschüler der „Klenkendorfer Mühle“ in Brillit und der Grundschule in Karlshöfen kindgerechte Literatur. Foto: im

Brillit. Mit 250 Kinderbüchern im Gepäck statteten Mitglieder des Rotary Club Bremervörde-Zeven mit Unterstützung des Inner Wheel Clubs Nordheide der Grundschule „Klenkendorfer Mühle“ in Brillit und der Grundschule in Karlshöfen einen Besuch ab.

Dort wurden sie schon sehnsüchtig von den kleinen Leseratten erwartet. „Für einige der Kinder, deren Eltern unter anderem finanziell stark eingeschränkt sind, ist es das erste eigene Buch“, bedauert die kommissarische Schulleiterin der Brilliter Grundschule Silke Peters. Dabei sei Lesen eine der Grundkompetenzen.
Und so berief sie sich in ihrer Begrüßungsrede auf den Ausspruch der schwedischen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren: „Eine Kindheit ohne Bücher wäre keine Kindheit. Es wäre, als ob man aus dem verzauberten Land ausgesperrt wäre, aus dem man sich die seltsamste aller Freuden holen könnte. Und wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt von der Einbildungskraft jener ab, die jetzt lesen lernen.“
Kinder in die Welt der Literatur heranzuführen, ist dann auch für den Rotary Club Bremervörde-Zeven eine Herzensangelegenheit. Seit 15 Jahren unterstützten die Rotarier unter dem Motto „Lesen lernen - Leben lernen“, dieses erfolgreiche Sprachförderungsprojekt. Mit den Worten: „Bildung ist eine wesentliche Voraussetzung für die spätere erfolgreiche Teilnahme am Leben unserer Gesellschaft“, unterstrich der Beauftragte des Rotary Clubs Arne Suter die Bedeutung der Aktion.
Und so kämen sie, wie schon in den Vorjahren, immer wieder gerne in die Grundschulen des Altkreises Bremervörde, um jedes der Grundschüler mit einem kindgerechten Buch zu beschenken.
In diesem Jahr konnten sich die Erstklässler jeweils über ein Exemplar um „Schirmel und Oderich“ freuen. „Faustdicke Freunde“, so der Titel, wartete auf die Zweitklässler. Die Drittklässler können mit der Lektüre um „Gefahr im Sausewald“ auf eine abenteuerliche Reise ins Reich der Fantasie gehen und die Viertklässler können nun „Auf der Suche nach Nima“ nach Herzenslust im eigenen Buch schmökern.


UNTERNEHMEN DER REGION