Mareike Kerouche

Kino im Cultimo - Tragikkomödie „Arthur & Claire“

Kuhstedtermoor (eb). Das Kino im Cultimo zeigt am Freitag, 15. Februar, um 20 Uhr den Film „Arthur & Claire“. Einlass und Bewirtung ist bereits ab 19 Uhr.
Darum geht es: Der unheilbar kranke 50-jährige Österreicher Arthur fliegt von Wien nach Amsterdam, um seinem Leben in der Klinik seines Kumpels, Dr. Sebastian Hofer ein Ende setzen zu lassen. Die beiden besprechen letzte Dinge: Sachlich erläutert der Arzt den von ihm betreuten Sterbevorgang als „absolut schmerzfrei“. Schließlich fragt er: „Willst du dir nicht noch ein wenig Zeit lassen?“ Doch Arthur will nicht mehr: „Ich hab nichts mehr vor.“ Der Termin wird auf den kommenden Tag gelegt. Arthur checkt in seinem Hotel ein, bestellt sich seine „Henkersmahlzeit“ aufs Zimmer und versucht einen Abschiedsbrief zu
schreiben - doch die laute Musik aus dem Nachbarzimmer stört ihn dabei.
Als Arthur der Störung auf den Grund gehen will, trifft er auf die völlig aufgelöste Claire. Wie sich
herausstellt, sind beide in Endzeitstimmung und haben mit dem Leben abgeschlossen.
Denn neben einer überlaufenden Badewanne sieht Arthur unzählige Tabletten. Er entsorgt sie. Um neue zu besorgen, machen sich die beiden als eine Art Schicksalsgemeinschaft auf einen Streifzug durch Amsterdam. Zwischen Grachten, Coffee Shops, bestem Whiskey beginnt vorsichtig eine neue Freundschaft .
„Arthur & Claire“ ist wieder ein besonders wertvoller Josef Hader-Film, weil er Mut macht in einer offensichtlich ausweglosen Situation. In den schwärzesten Momenten zeigt er eindrucksvoll, wie sich Tragik in Hoffnung verwandeln kann, wenn man das Glück hat, im richtigen Moment dem richtigen Menschen zu begegnen.
Wegen begrenzter Platzanzahl wird baldmöglichst um verbindliche Platzreservierung unter Telefon 04763/628183 oder E-Mail events@cultimo-kuhstedtermoor.de gebeten.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger