Seitenlogo
Tina Garms

In Hipstedt wird Schützenfest gefeiert

Hipstedt (tg). Endlich wird in Hipstedt wieder Schützenfest gefeiert. Dazu sind alle Hipstedter und Heinschenwalder am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Juni, herzlich eingeladen.
Das amtierende Königshaus freut sich auf ein schönes Schützenfest.

Das amtierende Königshaus freut sich auf ein schönes Schützenfest.

Drei Jahre ist das letzte Schützenfest her, damals konnte sich Präsident Kai Dittmer über ein volles Könighaus freuen. In diesem Jahr hofft nun der neue Schützenpräsident Sascha Denz, dass auch das Schützenfest 2022 unter guter Beteiligung gefeiert werden kann.
Einiges wird in diesem Jahr anders sein, denn der Schützenverein Hipstedt verfügt zurzeit über keinen Schützenstand. Außerdem ist es auch das erste Schützenfest nach fast 50 Jahren ohne den Vereinswirt „Gasthof Köster“. Sascha Denz blickt trotzdem positiv in die Zukunft und erhofft sich auch für dieses Jahr wieder ein volles Königshaus.
Die Majestäten, zu denen neben dem Königspaar Wieslawa und Kai Dittmer auch noch die Jugendkönigin Judith Vollmer, die Kinderkönigin Sophia Dittmer, der Kinderkönig Finn Tönjes, Prinz und Prinzessin Christoph Schwarzstein und Greta Lange, Alterskönig Gerhard Kück sowie Volkskönig Heinrich Grundmann gehören, blicken auf eine ungewöhnlich lange Amtszeit zurück und freuen sich ebenso wie die anderen Schützen des Vereins darauf, endlich wieder Schützenfest feiern zu können.
 
Programm am Samstag
 
Die Schießwettbewerbe beginnen am Samstag, 25. Juni, um 13 Uhr in der Schützenhalle es SV Drachel in Heinschenwalde. Hier werden die Majestäten und auch der Volkskönig ermittelt.
Um 20 Uhr lädt der Schützenverein Hipstedt zur Schützenparty mit DJ Lupo im Festzelt an der Sporthalle in Hipstedt alle Schützenmitglieder, Gäste und Bewohner herzlich ein. Um 21 Uhr findet die Bierverlosung unter allen anwesenden Gästen statt.
 
Festumzug am Sonntag
 
Der Festumzug startet am Sonntag, 26. Juni, 11.30 Uhr, in der Lamstedter Straße mit dem Einholen des Königspaares und verläuft dann weiter über die Bahnhofstraße und Schulstraße zum Festzelt. Das Abholen der Majestäten findet dieses Jahr am Festzelt statt.
Nach dem Umtrunk mit allen Majestäten im Festzelt verläuft der Umzug weiter über die Schulstraße, Lycker Straße, Bahnhofstraße, Lamstedter Straße, Ankerstraße, Marineplatz, Zum Biggersberg, Bahnhofstraße, Schulstraße und zurück zum Festzelt. Musikalisch wird der Festumzug durch den Spielmannszug Ackermänner aus Gnarrenburg begleitet.
Gespannt sein können alle Schützen, wer sich die Königswürden sichern kann, denn anders als gewöhnlich, müssen alle Abteilungen ihren König oder ihre Königin auf der verdeckten Scheibe ausschießen. Das Geheimnis wird erst am Sonntag, 26. Juni, um 15 Uhr bei der Proklamation gelüftet.
Für die Kleinsten steht eine Hüpfburg bereit. Im Festzelt gibt es ein leckeres Kaffee- und Kuchenbuffet, auch eine Imbissbude steht für das leibliche Wohl auf dem Festplatz parat.


UNTERNEHMEN DER REGION