Seitenlogo
mh

Heimatbühne begeistert

"Een Froo för den Klabautermann“ feierte Premiere im Langenhausener Dörphus. Es gibt weitere Vorstellungen im November.

Begeisterten das Publikum: Monique Kruse als Rechtsbeistand, Susanne Böttjer als unbequeme Rosemarie Poolmann und Brita Tietjen als resolute Postbotin Lisa Paulsen.

Begeisterten das Publikum: Monique Kruse als Rechtsbeistand, Susanne Böttjer als unbequeme Rosemarie Poolmann und Brita Tietjen als resolute Postbotin Lisa Paulsen.

Karlshöfen (mh). Viele neugierige Besucher:innen kamen kürzlich zur Premiere, um mitzuerleben, wie das Laientheater mit seiner Darbietung der Komödie von Christof Wehking der ehemaligen Gaststätte Tönjes neues Leben einhauchte. In „Een Froo för den Klabautermann“ begeben sich die drei Sörensen-Brüder auf die Suche nach einer Ehefrau für den jüngsten Bruder. Die drei Junggesellen stellen sich dabei nicht sonderlich geschickt an, was auch der vielen Arbeit geschuldet ist. Zum Glück gibt es Postbotin Lisa und ihre Nichte Lotti, die unkonventionelle Hilfe anbieten. Ein heiteres Stück um einsame Herzen und liebenswerte Charaktere mit viel Spielfreude vorgetragen nimmt seinen Lauf. An folgenden Tagen freut sich die Karlshöfener Heimatbühne auf Gäste, Beginn der Vorstellung ist jeweils um 19:30 Uhr, der Eintritt beträgt 10 Euro: Freitag, 10. November, Sonntag, 12. November, Samstag, 18. November, Samstag, 25. November sowie am Sonntag, 26. November im Langenhausener Dörphus.


UNTERNEHMEN DER REGION