alf

Flutlicht-Umrüstung: Crowdfunding soll‘s möglich machen

Iselersheim/Karlshöfen (alf). Der TSV Iselersheim und der TSV Karlshöfen können ihre Flutlichtanlagen hoffentlich bald mithilfe der Volksbank eG Osterholz-Bremervörde auf LED-Beleuchtung umrüsten und verbessern.

Bilder
zur Bildergalerie

Die Idee hinter dem Portal „Viele schaffen mehr“ sei durch und durch genossenschaftlich. So würden sich spendende Unterstützer:innen aus der Region zusammenschließen und auch große Projekte, die vorher vielleicht utopisch erschienen, umsetzbar werden.
Marketing-Verantwortlicher Sascha Ringe von der Volksbank eG stellte hervor, dass die Maximalförderung jeweils 2.500 Euro betrage und die Volksbank Spenden von fünf bis 50 Euro verdoppele. Zudem gebe es für jede Spende ab 51 Euro eine Unterstützung in Höhe von 50 Euro (so lange, bis die Maximalförderung pro Projekt erreicht sei).
Guido Specht und Thorsten Schwarz freuten sich stellvertretend für die beiden Vereine über diese Unterstützung. Nicht nur werde der Ablauf während des Spielbetriebes durch die schnelleren an- und ausschaltbaren Flutlichtanlagen verbessert, sondern auch in Sachen Nachhaltigkeit gebe es Vorteile: Über 70 Prozent Einsparungen würden so erreicht.
Dem „Storchenpark“ in Iselersheim käme die Umrüstung nicht nur aus sportlicher Sicht zugute, auch für die Tierwelt gebe es positive Auswirkungen: Bei der neueren Technik vermeide man Insektensterben und Lichtverschmutzung, weil durch die punktuelle Beleuchtung des Sportplatzes eben nur dieser beleuchtet werde.
Guido Specht vom TSV Karlshöfen führte dazu noch an, dass auf dem dortigen Platz sogar die Pfeiler umgesetzt würden und so ein komplett neues Platznutzungserlebnis zustande käme. Beide betonten, dass die Unterstützung und der positive Zuspruch aus Verein und Vorstand eine tolle Sache sei.
Um die Projekte in den beiden Vereinen realisieren zu können, werden insgesamt 6000 EUR benötigt. Sofern das Finanzierungsziel nicht erreicht werde, erhalten alle Spender ihr Geld automatisch zurück.
www.viele-schaffen-mehr.de.


UNTERNEHMEN DER REGION