Mareike Kerouche

Fit für die Inklusion - Zusatzausbildung bei der LEB

Bilder
13 Teilnehmer schlossen erfolgreich die sonderpädagogische Zusatzausbildung bei der LEB ab. Foto: eb

13 Teilnehmer schlossen erfolgreich die sonderpädagogische Zusatzausbildung bei der LEB ab. Foto: eb

Beverstedt (eb). Kürzlich endete im LEB-Bildungszentrum Beverstedt die sonderpädagogische Zusatzausbildung für Ausbilder. Von März 2018 bis Juli 2019 mussten die 13 Teilnehmer insgesamt 320 Unterrichtsstunden immer donnerstags Abends und zusätzlich noch an einigen Samstagen die Schulbank drücken.
Der Unterrichtsplan enthielt unter anderem die Themen medizinische, psychologische und rechtliche Grundlagen, Pädagogik und Didaktik, Arbeitskunde, Arbeitspädagogik und Rehabilitationskunde. Darüber hinaus erarbeiteten sich die Teilnehmer zusätzliche Methodenkompetenz für die Umsetzung in der Ausbildungspraxis.
Nach erfolgreichem Abschluss erhielten die neun Frauen und vier Männer im Rahmen einer kleinen Feier von Regionalleiter Reiner Suchland im Beisein der Lehrgangsleiterin Jutta Becks sowie der Dipl. Sozialpädagogin Petra Wulff-Haun die begehrten Zertifikate überreicht.
Suchland hob die besonderen Leistungen der Teilnehmer hervor, die in einem Zeitraum von eineinhalb Jahren neben Familie und Beruf an vielen Abenden und Wochenenden zum Unterricht erschienen waren.
Er bedankte sich für die engagierte Mitarbeit, wünschte allen beruflichen Erfolg und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass möglichst viele der Absolventen am 220-stündigen Aufbaumodul teilnehmen werden, das am 26. August bei der LEB in Beverstedt beginnt. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Telefon 04747/ 873272.


UNTERNEHMEN DER REGION