eb

Briefe erzählen Geschichte

Im Rahmen der Rathaus-Kammerkonzerte am Donnerstag, 19. Oktober, tritt das Elaia-Quartett um 20 Uhr auf.

Bilder
Die vier Frauen spielen Werke und Stücke großer Künstler:innen.

Die vier Frauen spielen Werke und Stücke großer Künstler:innen.

Bremervörde (eb). Das Elaia-Quartett hat sich 2020 gegründet und besteht aus Iris Günther an der Violine, Leonie Flaksman an der Violine, Francesca Rivinius an der Viola und Karolin Spegg am Violoncello. In ihrer noch recht kurzen Karriere haben sie bereits mehrere Preise, wie den Zukunftsklang Award 2022, erhalten.

Ihr Programm beim Rathaus-Konzert, das vom Bremervörde Kultur- und Heimatkreis veranstaltet wird, trägt den Titel „Briefwechsel“. Sie spielen unter anderem Werke von Fanny Hensel und Felix Mendellohn Bartholdy.

Karten für das Konzert am Donnerstag, 19. Oktober, um 20 Uhr gibt es bereits um Vorverkauf in der Buchhandlung Morgenstern und der Tourist-Information Bremervörde. Auch online auf der Homepage des Vereins unter kuhk.org können Tickets erworben werden.


UNTERNEHMEN DER REGION