Mareike Kerouche

„Beschäftigung von Zuwanderern“ - Arbeitergebertreffen für alle Branchen in Bremervörde

Bilder
Landrat Luttmann, Gerd Hachmöller und Gesa Weiss bei der Vorbereitung der Infoveranstaltung.
 Foto: eb

Landrat Luttmann, Gerd Hachmöller und Gesa Weiss bei der Vorbereitung der Infoveranstaltung. Foto: eb

Landkreis (eb). Viele Zuwanderer, die in den vergangenen Jahren in den Landkreis gekommen sind, haben inzwischen ausreichende Sprachkenntnisse, um eine Beschäftigung aufzunehmen. Doch in der Praxis können verschiedene Probleme auftauchen: Kommunikation, Pünktlichkeit und Verbindlichkeit sind nur einige Schlagworte für den gelungenen Einstieg. Um Arbeitgebern Unterstützung bei der Beschäftigung von Zuwanderern zu bieten, veranstaltet der Landkreis am 20. März um 16 Uhr im Oste Hotel in Bremervörde eine Informationsveranstaltung für Unternehmer.
Die Veranstaltung, welche in Kooperation mit der IHK, der Landwirtschaftskammer und dem Jobcenter durchgeführt wird, informiert neben interkulturellen Schwierigkeiten auch über Förder- und Unterstützungsangebote der Kammern und Kommunen.
„Die vielfältigen kulturellen Unterschiede zwischen Deutschen und Zuwanderern führen oft zu Missverständnissen im Arbeitsalltag, die aber in der Regel lösbar sind“, gibt sich Landrat Luttmann überzeugt. „Die Erfahrung aus unserem Jobcenter ist die, dass die meisten Zuwanderer absolut arbeitswillig sind, das zeigt auch ihre hohe Vermittlungsquote.“
Referent ist unter anderem Samer Tannous, Hochschuldozent aus Damaskus, der durch seine wöchentlichen Kolumnen bei Spiegel Online inzwischen deutschlandweit als Experte für die Kulturunterschiede und Schwierigkeiten gilt, welche insbesondere Araber bei der Integration in die deutsche Gesellschaft erleben. „Araber kommunizieren oft indirekt“, berichtet er aus seinen Erfahrungen. „Sie müssen sich erst daran gewöhnen, dass in Deutschland ein ‚Ja‘ wirklich ‚Ja‘ und ein ‚Nein‘ tatsächlich ‚Nein‘ bedeutet und auch gesagt werden darf. Auch das deutsche Leistungsprinzip und die genaue Zeitplanung sind Eigenheiten, die unbedingt deutlich vermittelt werden müssen.“
Weitere Referenten sind Gerd Hachmöller und Gesa Weiss von der Wirtschaftsförderung, welche Praxisbeispiele und Hintergrundinformationen zum Fachkräftemangel beisteuern. Kirill Ulitskiy von der IHK wird über rechtliche Rahmenbedingungen speziell zu Ausbildungsberufen referieren. Silke Dodenhoff vom Jugendberufszentrum des Jobcenters stellt verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten zur Ausbildung von Zuwanderern vor, wie berufsorientierende Praktika, Einstiegsqualifizierung und ausbildungsbegleitende Hilfen. Von der Landwirtschaftskammer steht Wiebke Damm für Fragen rund um Ausbildungshilfen in grünen Berufen zur Verfügung und von Seiten der Handwerkskammer wir Lora Holzer an der Veranstaltung teilnehmen.
Im Anschluss an die Veranstaltung besteht bei einem Imbiss die Möglichkeit, zu einem informellen Erfahrungsaustausch. Zielgruppe sind Unternehmen aus Industrie, Handel, Dienstleistungen, Handwerk sowie Landwirtschaft. Die Teilnahme ist für Arbeitgeber kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten unter E-Mail gerd.hachmoeller@lk-row.de oder unter Telefon 04261/983-2850.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Patrick Bardenhagen (v.l.), Gunnar Dücker, Dirk-Frederik Stelling und Dirk-Ulrich Mende informierten und diskutierten mit Besuchern über die Straßenausbaubeiträge.  Foto: ls

Straßenausbaubeitragssatzung - Ja oder Nein? - Bremervörder Runde informiert zum Thema

25.03.2019
Bremervörde. Die Straßenausbaubeitragssatzung, kurz STRABS, erhitzt nicht nur in Bremervörde die Gemüter. Um in die Diskussion etwas mehr Klarheit zu bringen, organisierte der CDU-Gemeindeverband Bremervörde eine...
Samtgemeindebürgermeister Stephan Meyer versuchte das Thema Abwasser aus der letzten Sitzung herauszuhalten, weil dieses nicht auf der Tagesordnung stand.  Foto: ls

Dauerthema Abwasserentworgung - Samtgemeinderat Geestequelle tagte

25.03.2019
Oerel. Die Abwasserentsorgung war dieses Mal nicht Hauptgegenstand der Sitzung des Samtgemeinderates Geestequelle. Trotzdem kam dieses Thema immer wieder zur Sprache.So wurde bereits beim zweiten Tagesordnungspunkt, der eigentlich nur die...
Galerie
Um 70.000 Menschenleben zu retten, hat Major Lars Koch, eigenmächtig entschieden einen Airbus mit 164 Insassen abzuschießen. Foto: Dietrich Dettmann

Terror - Fesselnder Gerichtsthriller - Prämierte Aufführung vom Euro-Studio Landgraf im Stadeum

25.03.2019
Stade (eb). Darf der Staat zur Terrorabwehr töten? Diese Frage stellt der ehemalige Strafverteidiger und Bestseller-Autor Ferdinand von Schirach in den Mittelpunkt seines fesselnden Gerichtsthrillers „Terror“, der am Dienstag, 2. April,...
Rainer Röhrs übernimmt am 1. September die Leitung der OsteMed Kliniken und Pflege GmbH. Foto: eb

Neuer Geschäftsführer - OsteMed unter neuer Leitung

25.03.2019
Landkreis (eb). Nach einstimmiger Entscheidung durch die Gesellschafterversammlung der OsteMed Kliniken und Pflege GmbH, in dem der Landkreis Rotenburg (Wümme) sowie die Elbe-Kliniken Stade-Buxtehude vertreten sind, wurde die Entscheidung...

Hochsensible Kinder - Vortrag im Familienzentrum

25.03.2019
Bremervörde (eb). „Stell dich nicht so an“ oder „Sei doch nicht so wehleidig“. Das sind Sätze, die wahrscheinlich viele Menschen schon oft gehört haben. Sie sprechen die Betroffenen auf ihre sensible Seite an. 15 bis 20 Prozent aller...

UNTERNEHMEN DER REGION