Mareike Kerouche

25. Blütenfest am 14. April - Aussteller können sich noch anmelden

Bilder
Zum Jubiläum des Blütenfestes werden wieder bis zu 20.000 Besucher erwartet. Foto: eb

Zum Jubiläum des Blütenfestes werden wieder bis zu 20.000 Besucher erwartet. Foto: eb

Gnarrenburg (mb). Nur noch wenige Tage, dann lädt der Touristik Gnarrenburg e.V. zu seiner ersten Großveranstaltung, dem 25. Blütenfest am Sonntag, 14. April, ein. Die urige und schöne Landschaft entlang am historischen Oste-Hamme-Kanal, wird sich hoffentlich auch in diesem Jahr pünktlich durch Tausende, blühende Narzissen in ein einzigartiges, gelbes Blütenmeer verwandeln.
Dies soll auch in diesem Jahr die Kulisse für die mehr als 3,2 Kilometer lange Flaniermeile sein. Die Besucherinnen und Besucher können in der Zeit von 11 bis 18 Uhr an mehr als 200 bunt gemixten Ständen hökern, handeln und feilschen. Nicht nur die fliegenden Händler, sondern auch die Anwohner und ortsansässigen Vereine sowie diverse Flohmarkt-Anbieter engagieren sich bei diesem Volksfest und bauen ihre Verkaufsstände auf. Daneben präsentieren sich aber auch zahlreiche Anbieter von Antik, Kunsthandwerk, Blumen, Schmuck, Bekleidung und vieles mehr auf dem 25. Blütenfest.
Natürlich wird auf der langen Flaniermeile auch ausreichend für das leibliche Wohl gesorgt. Es werden neben nationalen und internationalen Gerichten auch Süß- und Backwaren angeboten. An den zahlreichen Getränkeständen kann im Anschluss der entstandene Durst gelöscht werden.
Bei der Jubiläumsveranstaltung wird es zudem eine Überraschung für die großen und kleinen Besucher geben.
Die „Brilliter Lok“ verkürzt den Blütenfestbesuchern kostenlos die langen Wege am Kanal. Der erste Vorsitzende des Touristikvereins, Ulrich Hartmann, erwartet aufgrund der großen Nachfrage und der Erfolge in den letzten Jahren wieder um die 20.000 Besucher. Allerdings brauchen auswärtige Besucherinnen und Besucher kein Verkehrschaos zu befürchten. Die Freiwillige Feuerwehr übernimmt auch bei dem 25. Blütenfest die Verkehrslenkung und es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.
Das Veranstaltungsgelände ist weiträumig ausgeschildert. Ein kostenloser Park & Ride-Bus pendelt den ganzen Tag zwischen den Bushaltestellen Langenhausen (gegenüber der Veranstaltungsmeile) und dem Parkplatz des REWE-Marktes und der Raisa in Gnarrenburg.
Die letzten Arbeiten werden derzeit noch verrichtet und dann läutet der Touristikverein Gnarrenburg das mittlerweile zum 25. Mal stattfindende Event am schönen Oste-Hamme-Kanal in Friedrichsdorf ein - das Ausflugsziel für die ganze Familie.
Aussteller-Info:
Interessierte Aussteller können sich für das kommende Blütenfest beim Touristikverein Gnarrenburg e.V. unter der Rufnummer 04763/627111 oder per Mail unter info@touristik-gnarrenburg.de anmelden.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Patrick Bardenhagen (v.l.), Gunnar Dücker, Dirk-Frederik Stelling und Dirk-Ulrich Mende informierten und diskutierten mit Besuchern über die Straßenausbaubeiträge.  Foto: ls

Straßenausbaubeitragssatzung - Ja oder Nein? - Bremervörder Runde informiert zum Thema

25.03.2019
Bremervörde. Die Straßenausbaubeitragssatzung, kurz STRABS, erhitzt nicht nur in Bremervörde die Gemüter. Um in die Diskussion etwas mehr Klarheit zu bringen, organisierte der CDU-Gemeindeverband Bremervörde eine...
Samtgemeindebürgermeister Stephan Meyer versuchte das Thema Abwasser aus der letzten Sitzung herauszuhalten, weil dieses nicht auf der Tagesordnung stand.  Foto: ls

Dauerthema Abwasserentworgung - Samtgemeinderat Geestequelle tagte

25.03.2019
Oerel. Die Abwasserentsorgung war dieses Mal nicht Hauptgegenstand der Sitzung des Samtgemeinderates Geestequelle. Trotzdem kam dieses Thema immer wieder zur Sprache.So wurde bereits beim zweiten Tagesordnungspunkt, der eigentlich nur die...
Galerie
Um 70.000 Menschenleben zu retten, hat Major Lars Koch, eigenmächtig entschieden einen Airbus mit 164 Insassen abzuschießen. Foto: Dietrich Dettmann

Terror - Fesselnder Gerichtsthriller - Prämierte Aufführung vom Euro-Studio Landgraf im Stadeum

25.03.2019
Stade (eb). Darf der Staat zur Terrorabwehr töten? Diese Frage stellt der ehemalige Strafverteidiger und Bestseller-Autor Ferdinand von Schirach in den Mittelpunkt seines fesselnden Gerichtsthrillers „Terror“, der am Dienstag, 2. April,...
Rainer Röhrs übernimmt am 1. September die Leitung der OsteMed Kliniken und Pflege GmbH. Foto: eb

Neuer Geschäftsführer - OsteMed unter neuer Leitung

25.03.2019
Landkreis (eb). Nach einstimmiger Entscheidung durch die Gesellschafterversammlung der OsteMed Kliniken und Pflege GmbH, in dem der Landkreis Rotenburg (Wümme) sowie die Elbe-Kliniken Stade-Buxtehude vertreten sind, wurde die Entscheidung...

Hochsensible Kinder - Vortrag im Familienzentrum

25.03.2019
Bremervörde (eb). „Stell dich nicht so an“ oder „Sei doch nicht so wehleidig“. Das sind Sätze, die wahrscheinlich viele Menschen schon oft gehört haben. Sie sprechen die Betroffenen auf ihre sensible Seite an. 15 bis 20 Prozent aller...

UNTERNEHMEN DER REGION