aeternitas

Der Bestatter - Passender Helfer in schweren Stunden

(aeternitas). Der Bestatter ist nach einem Trauerfall einer der wichtigsten Ansprechpartner. Deshalb sollte dieser mit Sorgfalt ausgewählt werden, damit der passende Anbieter zum Zuge kommt. Es liegt dann in Ihrem Ermessen, in welchem Umfang Sie die breite Palette an angebotenen Leistungen in Anspruch nehmen.

Bilder
Stirbt ein geliebter Mensch, sind Angehörige häufig überfordert mit der Situation. Der Bestatter ist für die folgenden Schritte zuständig und berät seine Kunden individuell. AdobeStock/auremar

Stirbt ein geliebter Mensch, sind Angehörige häufig überfordert mit der Situation. Der Bestatter ist für die folgenden Schritte zuständig und berät seine Kunden individuell. AdobeStock/auremar

Zu den zentralen Aufgaben des Bestatters zählen neben dem Beratungsgespräch die Überführung und die Versorung des Leichnams sowie das Einsargen. Der Verkauf von Särgen und Urnen, Behördengänge, An- und Ummeldungen sowie die Organisation von Trauerfeier und Beisetzung sind weitere typische Tätigkeiten. Angehörige können übigens manches auch selbst erledigen bzw. sich zumindest daran beteiligen.
 
Beratungsgespräch
Das Beratungsgespräch mit dem Bestatter kann in dessen Räumlichkeiten oder bei Ihnen zuhause stattfinden, unabhängig davon, ob es sich um ein Vorsorgegespräch oder um einen akuten Trauerfall handelt. Das kann man im Einzelfall absprechen. Üblicherweise sind Beratungsgespräche kostenlos. Im Zweifelsfall sollte dies aber im Vorfeld abgeklärt werden.
 
Der passende Bestatter
Finden können Hinterbliebene den für sie passenden Bestatter zum Beispiel durch persönliche Empfehlungen, oder in der Zeitung, durch einen Blick ins Telefonbuch und die Gelben Seiten oder durch die eigene Suche im Internet. Eine seriöse Außendarstellung und ein verständlicher und nachvollziehbarer Kostenvoranschlag sollten übrigens obligatorisch sein.


UNTERNEHMEN DER REGION