Anja Kalski

Mit komfortablen Gartenkissen gemütlich in den Sommer starten

Bilder

Foto: Kees Smit

Was gibt es Schöneres, als bei gutem Wetter im eigenen Garten oder auf dem Balkon zu entspannen? Im Sommer genießen wir die Sonne, die frische Luft und natürlich auch die farbenfrohen und herrlich duftenden Blumen. Auf einem bequemen Loungesofa, Outdoor Sessel oder Liegestuhl geht das am besten. Für noch mehr Komfort gibt es eine große Auswahl an Gartenkissen, zum Beispiel von Kees Smit, in allerlei Farben, Formen und Maßen. Die folgenden Tipps erleichtern Ihnen die Qual der Kissenwahl.

 

Farbenfrohes Vergnügen

Gartenkissen sorgen für eine gemütliche Atmosphäre und maximale Entspannung. Es gibt sie in einer Vielzahl von Farben und Designs. Worauf man bei der Wahl der Kissen achten sollte, ist die harmonische Zusammenstellung der verschiedenen Optionen. Kombiniert man zu viele Farben und/oder zu viele Designs miteinander, wirkt das Gesamtbild schnell unruhig und eventuell sogar ungemütlich. Auf einer Gartenliege unter einem bunten Sonnenschirm sehen Zierkissen mit plakativen Mustern besonders schön aus.

Je nach Anzahl der Sitzplätze entscheiden Sie, wie viele Sitzkissen Sie insgesamt benötigen. Das Material der Stühle ist ebenfalls ein Entscheidungsfaktor. Bei harten Materialien, wie beispielsweise Teakholz oder Kunststoff, sollten die Kissen so dick wie möglich sein, um maximalen Komfort zu gewährleisten. Ist die Sitzfläche der Stühle jedoch bereits gepolstert oder mit einem bequemen Material wie Textilene ausgestattet, reichen dünne Sitzkissen völlig aus.

 

Sommer, Sonne, braun werden!

Im Sommer möchte man am liebsten den ganzen Tag auf der Sonnenliege relaxen und sich bräunen. Mit einem Handtuch auf der Liege ist das zwar möglich, aber alles andere als bequem. Besser sollte man sich für dicke Liegestuhlauflagen entscheiden, auf denen man stundenlang mit einem guten Buch und einem Glas Wein entspannen kann. Hochwertige Auflagen gibt es mit verschiedenen Eigenschaften, beispielsweise Wasserresistenz oder UV-Beständigkeit. Auch wenn die Sonne diesen Kissen nur wenig ausmacht, sollten Sie selbstverständlich an Ihren eigenen Sonnenschutz denken.

 

Sichere Aufbewahrung

Damit Ihre neuen Gartenkissen so lange wie möglich schön bleiben, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Auch wenn viele Outdoor Kissen wasserdicht sind, sollten Sie diese abends dennoch zur Sicherheit an einem geschützten Ort aufbewahren. So verhindert man jegliche Fleckenbildung, sei es durch Feuchtigkeit oder tierische Besucher in Ihrem Garten, die es sich auf den Kissen gemütlich, und diese dadurch schmutzig machen könnten. Unser Tipp: Wenn Sie in Ihrem Garten keinen Platz für eine große Kissenbox haben, können Sie handliche Kissentaschen verwenden und die Polster im Haus oder in der Wohnung aufbewahren.

 


UNTERNEHMEN DER REGION