Janine Girth

Was für eine Auswahl … - Aktuelle Kollektionen auf der Ranzenparty

Bilder

Lilienthal. Für Tom und viele andere Kinder ist die Ranzenparty bei Auto Meyer im Gewerbegebiet Moorhausen ein ganz besonderer und auch aufregender Tag. Tom wird bald sechs Jahre alt und kommt nach den Sommerferien in die Schule. Für den Schulstart suchen seine Eltern und er einen tollen Ranzen aus. Eingeladen hat Anke Haar, Inhaberin von Spielwaren Haar.
Tom hat sich ziemlich schnell für ein bestimmtes Modell entschieden, nicht nur wegen des Polizeiautos, das den Ranzen ziert, sondern auch wegen der zwei Gurte im Inneren, die die Federmappe halten. Auch Toms Eltern sind begeistert. Passender Sportbeutel, Federmappe mit Stiften und ein sogenanntes Schlampermäppchen sind im Preis inbegriffen. Und das Gute: Dieser Ranzen wächst mit - von der ersten bis zur vierten Klasse. Und er ist leicht. Manche Ranzen wiegen nur 800 Gramm. Ein zukünftiges Schulmädchen hat sich offenbar in ein lilafarbenes Modell mit Sternen und einem Einhorn verliebt, sie möchte den Ranzen gar nicht mehr absetzen.
Christin Große gehört zum sechsköpfigen Team um Anke Haar. Alle haben sehr viel zu tun auf dieser Ranzenparty. Die Eltern möchten gut beraten werden, auch wenn der Andrang so hoch ist. Aber trotz des Wuhlings mache das unheimlich viel Spaß, sagt Christin Große. Sie findet, dass es für die Kinder im Autohaus entspannter sei, als im Lilienthaler Spielzeuggeschäft, wo sie durch Lego und andere Dinge abgelenkt seien. „Ich freue mich über die lächelnden Kinder.“
150 Ranzen in allen Farben
Rund 150 Ranzen der aktuellsten Kollektionen namhafter Hersteller werden präsentiert. Von „Step by Step“ oder „Scout“ zum Beispiel nennen sie sich Sunny, Alpha, Genius, Papillon oder Ninja on Bike und sind in allen Farben erhältlich. Versehen mit Reflektoren, sorgen sie auch für Sicherheit. „Man muss schon den Überblick behalten, wenn so viel los ist“, meint Christin Große.
Eine Party wird richtig schön, wenn auch ein Luftballonkünstler dabei ist. Carsten Rogmann ist so einer, und im Nu hat er einen Dackel für ein kleines Mädchen fertig, und Cedric wünscht sich einen Delfin. Einen Stand weiter können sich die Kinder schminken lassen.
Vertreten ist auch die Bibliothek Lilienthal. „Wir haben hier eine kleine Auswahl unseres Bestandes für Kinder und Erwachsene“, sagt Karin Hölscher, in der Bibliothek zuständig für Kinder- und Jugendbücher. Besonders für Erstleser habe sie etwas dabei, aber auch einen Elternratgeber „Wie bringe ich mein Kind durch die Grundschule?“. Spiele hat die Bibliothek ebenfalls mitgebracht, sogar gewinnen kann man etwas.
Hergen Bürger vom Papiershop hat auch ein paar Dinge zusammengestellt, die die Schulkinder brauchen: Mappen, Ordner, Hefte, Tuschkästen, Zeichenblocks. Schulbuchbestellungen nimmt er ebenso entgegen.
Für köstliche Waffeln sorgt Inga Meyer-Draeger vom Autohaus Meyer. Sie kosten nichts, aber wer mag, kann für die Lilienthaler Tafel spenden. „Das kommt sehr gut an“, freut sie sich. Seit 2011 findet die Ranzenparty hier statt, „und es ist immer so voll“.


UNTERNEHMEN DER REGION