eb

Vorbereitungen für Behelfskrankenhaus sind angelaufen

Ritterhude (eb). Eine Woche, nachdem der Landkreis Osterholz und der DRK-Kreisverband Osterholz e.V. bekanntgegeben haben, in Ritterhude ein Bedarfskrankenhaus für Corona-Patienten einzurichten, laufen die Vorbereitungen auf vollen Touren.

Bilder
Die Vorbereitungen für das Behelfskrankenhaus des Roten Kreuzes in Ritterhude laufen. Christiane Stickelmann und Petra Ude beim Einräumen des Lagers.  Foto: eb

Die Vorbereitungen für das Behelfskrankenhaus des Roten Kreuzes in Ritterhude laufen. Christiane Stickelmann und Petra Ude beim Einräumen des Lagers. Foto: eb

Foto: Patrick Viol

Während in den Medien Aufrufe erfolgt sind, dass man unter anderem examinierte Pflegekräfte und Ärzte für die kurzfristige Mitarbeit sucht, werden die Räumlichkeiten im ehemaligen Wohnpark Am Dammgut hergerichtet.
 
Bisher 40 Bewerbungen - Fachkräfte weiterhin gesucht
 
„Uns erreichen zahlreiche Rückmeldungen und Bewerbungen auf die Aufrufe“, sagt Uli Gerster, der zusammen mit Melita Bergmann beim DRK-Kreisverband Osterholz die Inbetriebnahme des Bedarfskrankenhauses koordiniert. Nach einer Woche sind bereits rund 40 Bewerbungen eingegangen. „Etwa die Hälfte wurde von examinierten Pflegekräften eingereicht“, freut sich Melita Bergmann. Einige Ärzte seien ebenfalls unter den Interessierten. Weitere Mediziner und Pflegekräfte werden aber weiterhin dringend gesucht, betonen die Projektleiter.
Konkret werden Ärzte, examinierte Pflegekräfte, Pflegehilfskräfte sowie medizinische Fachangestellte und sonstige Gesundheitsberufe für die ärztliche und pflegerische Versorgung benötigt. Interessierte erwartet eine Anstellung beim DRK gemäß des Haustarifs auf Basis des DRK-Reformtarifvertrags, zusätzliche Altersversorgung (VBL) und Firmenfitness, je nach Wunsch eine Beschäftigung in Teilzeit, als Nebentätigkeit oder als geringfügig Beschäftigung sowie flexible Dienstzeiten. Für examinierte Pflegekräfte besteht zudem die Möglichkeit, anschließend in den ambulanten Pflegedienst des DRK-Kreisverbandes Osterholz. übernommen zu werden. Interessierte können sich werktags telefonisch unter 04791/9200-52 und per E-Mail unter corona@drk-ohz.de melden.
 
Schon bald einsatzbereit
 
Derzeit erfolgt die Grundreinigung des Gebäudes in Ritterhude. Als nächstes werden die erforderlichen Gerätschaften und Verbrauchsmaterialien nach Ritterhude gebracht, sodass das Bedarfskrankenhaus sich in Kürze schon einsatzbereit melden kann.
Ob, wann und wie viele Patienten in dem ehemaligen Altenheim versorgt werden, ist derzeit nicht abzusehen. Der Landkreis betont, dass die Einrichtung des Bedarfskrankenhauses vorsorglich erfolgt und für COVID-19-Patienten mit leichten bis mittelschweren Symptomen gedacht ist, die nicht allein in häuslicher Quarantäne bleiben können und daher eine gewisse medizinische Betreuung und Versorgung benötigen. Für Erkrankte mit schweren Symptomen stehen das Kreiskrankenhaus Osterholz und die Klinik Lilienthal zur Verfügung.


UNTERNEHMEN DER REGION