Seitenlogo
Janine Girth

Vom Bankenparkett auf die NABU-Parzelle - Auszubildende der Volksbank bedankten sich mit Spende

Die neun Auszubildenden des zweiten Lehrjahres der Volksbank Osterholz Bremervörde bedankten sich beim NABU mit einem Spendenscheck.  Foto: lse

Die neun Auszubildenden des zweiten Lehrjahres der Volksbank Osterholz Bremervörde bedankten sich beim NABU mit einem Spendenscheck. Foto: lse

Osterholz-Scharmbeck (lse). Seit einigen Jahren gehört es bei der Volksbank Osterholz Bremervörde zur Ausbildung angehender Banker, sich für eine Woche einem sozialen Projekt zu widmen. Zuletzt entschieden sich die Auszubildenden für den Naturschutzbund Deutschland (NABU). Als Dankeschön für die lehrreichen Tage erhielten die NABU-Gruppen in Osterholz-Scharmbeck sowie Bremervörde seitens der Volksbank ein Spende in Höhe von insgesamt 1.750 Euro.
„Das ist ein warmer Geldregen, mit dem wir natürlich nicht gerechnet haben“, freute sich Peter Heyer von der NABU-Gruppe aus Osterholz-Scharmbeck. Am Dienstag konnten er als Vorsitzender der Osterholzer Naturschützer und seine Vorstandskollegen einen Scheck über 350 Euro entgegennehmen. Auf der Parzelle des NABU waren an diesem Tag die neun Auszubildenden des zweiten Lehrjahres erschienen, um ihren Dank für erlebnisreiche Tage auch finanziell auszudrücken.
Bei nasskaltem Wetter und aufgeweichtem Boden war die Businesskleidung der angehenden Banker an diesem Tag alles andere als optimal. Wichtiger war aber, dass sie im vergangenen September gutes Wetter hatten und kräftig anpacken konnten. Für einen Tag waren sie in Osterholz-Scharmbeck im Einsatz, die restliche Zeit nahm die NABU-Gruppe aus Bremervörde die jungen Leute unter ihre Fittiche. Deshalb fiel der Spendenanteil für die dortigen Naturschützer auch größer aus als für Osterholz-Scharmbeck.
Bachlauf ausgehoben
„Die Woche war eine sehr gute Möglichkeit für uns, mal anders als sonst im Team zu arbeiten“, erzählt Lisa Tiedemann am Rande der Spendenübergabe in Osterholz-Scharmbeck. „Wir Mädels haben zum Beispiel einen Bachlauf ausgehoben und mit Steinen ausgelegt. Das war echt gut!“, ist sie immer noch begeistert.
Malte Böschen, ebenfalls wie Lisa Tiedemann Auszubildender im zweiten Lehrjahr, berichtet, wie er und seine Kollegen einen Staketenzaun entlang der Parzellengrenze gesetzt haben. „Generell bin ich für Gartenarbeit nicht so affin“, lacht er. Insofern waren die Tage für ihn in Osterholz-Scharmbeck sowie Bremervörde ein echtes Kontrastprogramm zum Alltag. In Bremervörde gingen die NABU-Mitglieder mit den Auszubildenden ins Alte Land. Dort lernten die jungen Leute zum Beispiel, große Wiesen tierschonend zu mähen. Bei hochsommerlichen Temperaturen und vielen Mücken war das nicht nur kräftemäßig sehr anstrengend. „Ganz ehrlich, wir alle waren froh, als wir Mückenschutz und Sonnencreme am Ende wieder gegen die Klimaanlage in unserer Geschäftsstelle tauschen konnten“, scherzt Malte Böschen.
„Uns ist es wichtig, dass unsere Auszubildenden im zweiten Lehrjahr für eine Woche ein soziales Projekt absolvieren“, erklärt Kristin Meyer als Ausbildungsleiterin bei der Volksbank Osterholz Bremervörde. An welche Organisation sie sich wenden, entscheiden die jungen Leute selbst. In den vergangenen Jahren waren Auszubildende der Volksbank auch schon beim Deutschen Roten Kreuz, der Lebenshilfe oder der Tafel aktiv. Während der darauffolgenden Weihnachtsfeier wird Geld gesammelt, das der Organisation als Dankeschön in Form einer Spende zufließt.
Beeindruckt vom Engagement
„Wir finden es toll, dass die Auszubildenden der Volksbank von sich aus auf uns zugekommen sind und ihre Mitarbeit angeboten haben“, freut sich der NABU-Vorsitzende Peter Heyer. „Sie hätten bestimmt auch eine einfachere Aufgabe wählen können. Von dem Engagement waren wir sehr beeindruckt“, sagt Heyer.
„Die Spende werden wir für unsere Parzelle verwenden“, erläutert Karl-Heinz Kabbeck, Kassenwart der Osterholzer Naturschützer. „Wir möchten einen neuen Schaukasten aufstellen und werden den mit diesem Geld finanzieren“, so Kabbeck.
In Erinnerung an die Spender wird es ab Sommer ein Schild sowohl am neuen Schaukasten als auch am Zaun mit Hinweis auf die Auszubildenden der Volksbank Osterholz Bremervörde geben, verspricht Peter Heyer. Wer sich davon überzeugen möchte, ist an jedem ersten Sonntag im Monat zwischen 14 und 17 Uhr im Naturgarten der NABU-Gruppe im Kleingartengebiet „Am Osterholze“ (Asternweg, Parzelle 115) eingeladen. Die Mitglieder geben Besuchern in dieser Zeit Tipps zur naturnahen Gartengestaltung.


UNTERNEHMEN DER REGION