eb

Uwe Müller verabschiedet sich

Hambergen (eb). Seit dem 1. Dezember 2003, also genau seit 18 Jahren, leitet Uwe Müller mit Herz und Leidenschaft die Geschäftsstelle der Sparkasse in Hambergen. Nun verabschiedet er sich in den wohl verdienten Ruhestand und reicht das Ruder an seinen Nachfolger, Christian Leu, weiter.

Bilder
Uwe Müller (Mitte) mit seinem Nachfolger Christian Leu (links) und Stefan Waldow. Foto: eb

Uwe Müller (Mitte) mit seinem Nachfolger Christian Leu (links) und Stefan Waldow. Foto: eb

Uwe Müller ist - salopp gesagt - ein „Urgestein“ der Sparkasse. Mit Beginn seiner Ausbildung im Jahr 1976 hielt er dem Unternehmen die Treue und blickt auf unterschiedliche Stationen und Aufgaben zurück. „An erster Stelle stand für mich immer der Dienst am Kunden. Da fand schon mal eine Beratung im eigenen Garten und gern auch mal am Sonntag statt, wenn es jemand nicht anders einrichten konnte. Ich glaube, insbesondere die persönlichen Kontakte und den vertrauensvollen Austausch mit meinen Kunden werde ich vermissen“, so Uwe Müller.
Bei seinem Nachfolger weiß der künftige Ruheständler seine Kund:innen in guten Händen. Wie auch Uwe Müller wohnt Christian Leu in Hambergen und ist sicherlich für viele dort bereits ein vertrautes Gesicht. Bisher leitet Leu die Geschäftsstelle der Sparkasse in Wallhöfen, ab Dezember kommt die Filiale in Hambergen dazu. Er wird beide Standorte in Personalunion führen und auch an beiden Standorten präsent sein.
Stefan Waldow, Privatkundenleiter der Sparkasse, freut sich, mit Christian Leu einen engagierten Nachfolger gefunden zu haben. Gleichzeitig bedankt er sich ausdrücklich bei Uwe Müller für seinen Einsatz. „Wir wissen es sehr zu schätzen, wieviel Herzblut Uwe Müller in ‚seine‘ Geschäftsstelle in Hambergen gesteckt hat.“ Auch wenn der Abschied uns allen schwerfällt, so wünschen wir ihm natürlich alles Gute für die neue Lebensphase“, so Stefan Waldow.
In Zukunft plant Müller mehr Zeit mit seiner Frau Britta und Hündin Lissy bei langen Spaziergängen oder bei der Gartenarbeit zu verbringen. Ehrenamtlich bleibt er auch weiterhin als Vorsitzender für den Freundeskreis FC Hambergen 1930 e.V. tätig. Er bleibt also Hambergen „erhalten“. Anlässlich des Leiterwechsels hätte die Sparkasse Rotenburg Osterholz gerne die Kunden zur Verabschiedung in die Geschäftsstelle Hambergen eingeladen. Aufgrund der gestiegenen Inzidenzzahlen könne die Veranstaltung zur Sicherheit von Kund:innen und Mitarbeiter:innen leider nicht stattfinden, teilt die Bank mit.


UNTERNEHMEN DER REGION