Seitenlogo
eb/jm

Tonnenschwere Spende: Futter für Ludwigslust

Buschhausen (eb/jm). Nachdem im April bereits die Grüne Jugend Ritterhude anfing, Spenden für den Tiergarten Ludwigslust zu sammeln (wir berichteten), hat sich nun auch die SPD aus der Kreisstadt für den Tiergarten engagiert. Insgesamt fünf Tonnen Futter konnten die Parteimitglieder mobilisieren.

Nach den jüngsten Lockerungen der Corona-Maßnahmen darf der Tiergarten voraussichtlich bald wieder öffnen. „Gerade haben wir Känguru-Nachwuchs. Wir freuen und sehr, aber wir haben auch große Sorgen“, berichtet Betreiber Diedrich Seedorf. Ohne neue Einnahmen durch Eintrittsgelder können weder Personal- noch Futterkosten lange weiter bezahlt werden.
SPD-Vositzender Tim Jesgarzewski und Parteikollege Fabian Grimm haben deshalb Geldspenden gesammelt und Futter organisiert. Insgesamt fünf Tonnen konnten sie Diedrich Seedorf übergeben. „Damit kommen wir bis tief in den Herbst, das rettet uns“, freut sich Seedorf.
Tim Jesgarzewski bedankt sich bei den zahlreichen Spender*innen: „Die Welle der Hilfsbereitschaft gegenüber Fabian Grimm und der ganzen SPD war groß. Das gilt für viele Einzelpersonen genauso wie für zahlreiche örtliche Unternehmen. Alle haben ein wenig gegeben, so dass in der Summe so etwas Großes zusammen gekommen ist.“


UNTERNEHMEN DER REGION