Seitenlogo
eb

Termine für Impfzentrum ab 28. Januar

Landkreis Osterholz (eb). Ab dem 28. Januar soll die Terminvergabe für das Impfzentrum in Osterholz-Scharmbeck starten.

Der Landkreis Osterholz vergangene Woche eine zweite Impfstofflieferung vom Land Niedersachsen erhalten. Damit können die mobilen Impfteams ihre Tätigkeit in den Alten- und Pflegeeinrichtungen im Landkreis Osterholz fortsetzen. Kommende Woche sollen bereits die Zweitimpfungen in den Einrichtungen beginnen. Alle Personen über 80 Jahre, die nicht in einer Alten- und Pflegeeinrichtung leben, sollen voraussichtlich ab dem 28. Januar 2021 die Möglichkeit haben, Termine für das Impfzentrum in Osterholz-Scharmbeck zu vereinbaren. Möglich ist dies telefonisch über die Hotline 0800 99 88 665 oder online unter www.impfportal-niedersachsen.de. Der Landkreis wird hierzu noch einmal ein Informations-Schreiben versenden.
„Im Impfzentrum in der Stadthalle in Osterholz-Scharmbeck ist alles für die Impfungen ab Februar vorbereitet“, stellt Lütjen klar. Im Landkreis Osterholz leben rund 7.800 Menschen über 80 Jahre. Viele davon dürften in häuslicher Umgebung wohnen und sind demnach aufgerufen, einen Termin für das Impfzentrum zu vereinbaren. Wichtig ist: Auch hier bedarf es einer Erst- und Zweitimpfung, so dass bei der Terminvergabe unmittelbar zwei Termine mitgeteilt werden. Zudem werden persönliche Daten, wie Name, Alter und mögliche Vorerkrankungen erfasst, um die Impfberechtigung zu prüfen. Zum Impftermin werden dann weitere Unterlagen zum Ausfüllen bereit gestellt - wie Anamnese und Einwilligungserklärung sowie Aufklärungsmerkblatt. Der Landkreis Osterholz hat alle Unterlagen unter www.landkreis-osterholz.de/corona-impfzentrum eingestellt, so dass sich Personen die Unterlagen gerne vorab ausdrucken und ausgefüllt mitbringen können.


UNTERNEHMEN DER REGION