jm

Stadthalle startet Winterprogramm

Osterholz-Scharmbeck (jm). An diesem Wochenende fällt der langersehnte Schuss zum (Neu-)Start: Die Stadthalle wird wieder zum Ort für Kultur und Live-Erlebnisse und steigt in ihr Winterprogramm ein, das bis zum Jahresende noch zehn Veranstaltungen umfasst.
Bilder
Sieht wieder aus wie ein Veranstaltungszentrum: Die Impfstraßen in der Stadthalle sind abgebaut, an diesem Wochenende startet das Winterprogramm.

Sieht wieder aus wie ein Veranstaltungszentrum: Die Impfstraßen in der Stadthalle sind abgebaut, an diesem Wochenende startet das Winterprogramm.

„Während andere Unternehmen sich im Endspurt befinden, fängt unser Jahr jetzt erst an“, sagt Stadtmarketing-Geschäftsführer Jens Themsen. Bis zum Jahresende sollen noch zehn Live-Events über die Bühne gehen. Den Anfang macht die Electric Light Orchestra-Tribute Show mit Original-Sänger Phil Bates am 30. Oktober.
Die erste Indoor-Veranstaltung seit März 2020 wird in vielerlei Hinsicht eine Premiere: Zum ersten Mal wird das Hygienekonzept, dass das Stadthallenteam seit der Schließung des Impfzentrums erarbeitet hat, in der Praxis umgesetzt. Zum ersten Mal Impfpässe, Tests und Genesungsnachweise am Einlass kontrollieren, Kontaktdaten erfassen. Stadthallenmanager Matthias Renken bittet die Besucher:innen, ein bisschen mehr Zeit für den Einlass einzuplanen. „Wir hoffen auf das Verständnis unserer Gäste. Nach diesem Wochenende werden wir wissen, wie lange die Abläufe in der Praxis wirklich dauern.“ Dann kommt der Feinschliff.
 
„Wir nehmen das genau“
 
Sicherheit steht an erster Stelle, sagt Renken. Deshalb wird auch das Team für die kommenden Veranstaltungen aufgestockt. Mindestens sechs zusätzliche Personen sind im Einsatz, um die Einlasskontrollen möglichst reibungslos hinzubekommen. Besucher:innen sollten sich im Vorfeld auf der Homepage der Stadthalle über das Hygienekonzept der jeweiligen Veranstaltung informieren und darauf achten, alle Dokumente - auch den Personalausweis - mitzubringen. „Wir nehmen das genau“, sagt Matthias Renken.
 
Events mit 2G und 3G
 
Die Stadthalle bevorzugt das 2G-Konzept, weil es mehr Publikum in der Halle erlaubt. „Wir werden aber trotzdem Puffer einbauen“, erklärt Renken das Konzept für Termine mit Genesenen und Geimpften. Wer auch bei einer 2G-Veranstaltung Abstand halten möchte, werde die Möglichkeit dazu haben, verspricht er.
Da viele Events jedoch auch von Partneragenturen in der Halle durchgeführt werden, gibt es auch Veranstaltungen mit 3G. Hierzu waren komplett neue Sitzpläne - etwa mit Schachbrettmuster und Platzhaltern auf vielen Stühlen - nötig, die das Team in einem wahren Kraftakt erstellt hat. „Für das Electric Light Orchestra Tribute mussten wir den Vorverkauf stoppen und einen komplett neuen Saalplan machen“, berichtet Christine Cassel-Schneider. Rund 400 Plätze mussten neu arrangiert werden, bevor weitere Tickets verkauft werden konnten.
 
Live-Musik, Comedy, Tanz
 
Nun stehen sowohl Saalpläne als auch das Programm und das Team sei „in freudiger Erwartung“, sagt Matthias Renken. Man freue sich, endlich wieder in lachende Gesichter schauen zu können und neben dem Publikum auch die Produktionsteams der vielen Partnerfirmen wieder im Hause zu haben. Das Programm im November und Dezember bietet Live-Musik, Comedy, eine Tanzshow und (ganz neu) ein Hüpfburgenland für Kinder. Rund die Hälfte der Termine sind Weihnachts-Events.
Auch der Blick in das kommende Jahr lohnt sich: Für Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte 2022 gibt es weiterhin den „Restart“-Rabbat von 25 Prozent im Vorverkauf. Das komplette Programm ist unter https://stadthalle-ohz.de/ zu finden.


UNTERNEHMEN DER REGION