eb/pvio

Soziales Engagement bereichert

Osterholz-Scharmbeck (eb/pvio.) CDU Bürgermeisterkandidatin Marie Jordan und Entourage besucht Tiertafel.

Bilder
Christa Hase, Stephan Mathews-Wiese, Michael Heins, Marie Jordan, Kristian Kugeler, Rita Duddeck, Helma Meyer (v.l.n.r.)

Christa Hase, Stephan Mathews-Wiese, Michael Heins, Marie Jordan, Kristian Kugeler, Rita Duddeck, Helma Meyer (v.l.n.r.)

Am Mittwoch besuchte die Bürgermeisterkandidatin der CDU Osterholz-Scharmbeck, Marie Jordan, gemeinsam mit Kristian Kugeler und den neu gewählten Kreistagskandidaten Michael Heins und Stephan Mathews-Wiese die Osterholzer Tiertafel e.V. bei der Futtermittelausgabe, um sich ein Bild zu machen, von der ehrenamtlichen Arbeit, die von den Vereinsmitgliedern geleistet wird, und von den Bedarfen, die im Rahmen der Arbeit bestehen. Schatzmeisterin Christa Hase und die ehrenamtlichen Helferinnen Rita Duddeck und Helma Meyer, die schon seit Jahren die nunmehr monatliche Futtermittelausgabe betreuen, berichteten ausführlich von ihrem Engagement.
Jeden ersten Mittwoch im Monat erhalten Tierhalter:innen, die bedürftig sind, Futtermittel für ihre Haustiere. Neben der Futtermittelausgabe werden auch Futtermittel zu Tierhalter:innen gebracht, die aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage sind, die Futtermittel abzuholen. Darüber hinaus werden auch Kastrationen von Katzen, die Futter von der Tiertafel erhalten, finanziert und eingefordert. Und es werden finanzielle Hilfen für benötigte tierärztliche Behandlungen bereitgestellt. All dies wird vollkommen ohne öffentliche Unterstützung, nur mit Spenden verwirklicht. Spenden werden bei
Veranstaltungen wie der Publica geworben und zum Beispiel auch durch den Verkauf selbst gemachter Marmelade beim Fitnessstudio Gym, beim Futterhaus und beim Tierarzt Dr. Büttelmann (Hambergen). Jordan sagte im Anschluss: „Ohne ehrenamtliches Engagement wäre das gesellschaftliche Leben in unserer Stadt um einiges ärmer und Vieles ist ohne Ehrenamtliche gar nicht möglich. (...) Wünschenswert ist in diesem Zusammenhang eine bessere Vernetzung der Angebote, die wir in der Stadt haben.“


UNTERNEHMEN DER REGION