eb

Schwaneweder SPD beginnt Bürgermeisterwahlkampf

Schwanewede (eb). Die Bürgermeisterkandidatin der Schwaneweder SPD, Christina Jantz-Herrmann, hat sich zusammen mit über 20 Parteimitgliedern am vergangenen Wochenende im Meyenburger Dorfgemeinschaftshaus auf den Wahlkampf eingestimmt.

Bilder
Christina Jantz-Herrmann, Bürgermeisterkandidatin der Schwaneweder SPD.  Foto: eb

Christina Jantz-Herrmann, Bürgermeisterkandidatin der Schwaneweder SPD. Foto: eb

Mehrere Stunden arbeiteten die Genossinnen und Genossen an Inhalten, Methoden und Strategien für die Wahl um das Bürgermeisteramt, welche voraussichtlich in diesem November stattfinden wird. Die Wahl war notwendig geworden, da der amtierende Bürgermeister Harald Stehnken, ebenfalls SPD, zum Ende des Jahres seinen Rücktritt erklärte.
Christina Jantz-Hermann stimmte die SPD-Mitglieder auf die wichtigen kommunalen Themen ein: „Bürgernähe und mit den Menschen ins Gespräch kommen, das ist mir wichtig“, so die 41-jährige Dozentin und Projektleiterin an der Verwaltungsschule Bremen. Auch die Digitalisierung im Rathaus und für die Bürgerinnen und Bürger möchte die passionierte Reiterin stärker vorantreiben. Gemeinsam mit dem Ortsverein möchte Jantz-Herrmann einen engagierten und informativen Wahlkampf führen und die Wählerinnen und Wähler vor allem über ihre Ideen zur Nachnutzung des Kasernengeländes, dem seniorengerechten Wohnen, dem praktischen Umweltschutz und der Nachhaltigkeit sowie zur Schul- und Kitapolitik informieren.
Jantz-Herrmann: „Die Schwaneweder SPD und ich wollen die gute Politik der vergangenen 20 Jahre in der Gemeinde in den kommenden sechs Jahren weiter vorantreiben und frische Ideen und neue Projekte umsetzen“.


UNTERNEHMEN DER REGION