Patrick Viol

„Reibungsloser Übergang“ - Marcel Wietis übernimmt Dachdeckerei Brummerhop

Bilder
Gibt die Arbeit mit den Pfannen weiter: Hartmut Brummerhop verkaufte sein Unternehmen Brummerhop Bedachungen an Marcel Wietis. Die bekannte Dachdeckerei heißt nun Dachdeckerei Brummerhop GmbH & Co KG.  Foto: (pvio)

Gibt die Arbeit mit den Pfannen weiter: Hartmut Brummerhop verkaufte sein Unternehmen Brummerhop Bedachungen an Marcel Wietis. Die bekannte Dachdeckerei heißt nun Dachdeckerei Brummerhop GmbH & Co KG. Foto: (pvio)

Penningbüttel (pvio). Am 1. April ging Hartmut Brummerhob in den Ruhestand und übergab guten Gewissens Marcel Wietis seine Dachdeckerei, die er 29 Jahre führte. Brummerhop Bedachungen heißt nun Dachdeckerei Brummerhop GmbH & Co KG.
1990 eröffnete Hartmut Brummerhop mit zwei Mitarbeitern seine Dachdeckerei, damals in Linteln. Heute sitzt das durch Fleiß, Kompetenz und handwerkliches Engagement gewachsene Unternehmen im Penningbütteler Gewerbegebiet, das Brummerhop am 1. April Marcel Wietis übergab. Die Übergabe war zur Freude beider kein Aprilscherz.
„Ein gutes Gefühl“
Brummerhop geht nach 29 Jahren Selbstständigkeit in den verdienten Ruhestand, über den er sich sichtlich freut. Im Gegensatz zu manch anderen, könne er loslassen. Vor allem in Anbetracht der guten Hände, in die er sein Unternehmen am Anfang des Monats gab.
So ist Brummerhop nicht nur über seinen Ruhestand, sondern ebenso über seinen Nachfolger Marcel Wietis sehr erfreut. „Der ist ein sympathischer Typ, kommt gut bei den Kunden an und ist gut zu den Mitarbeitern“, so der Senior über den jungen Dachdeckermeister. Er habe ein gutes Gefühl.
Wietis arbeitet bereits seit April letzten Jahres in der Dachdeckerei. Man war sich von vornherein sympathisch und verstand sich.
„Die Übergabe war ein reibungsloser Ablauf“, fasst Brummerhop die Zeit vom ersten Kennenlernen über das gemeinsame Arbeiten bis zum Verkauf zufrieden zusammen. Solche Leichtigkeit bei einer Unternehmensübergabe sei doch eher selten, konstatiert Brummerhop.
Auf Empfehlung
Der neue Eigentümer ist in der Tat ein Sympathieträger und vor allem - und das ist das Wichtigste - ein erfahrener Fachmann. Dass Wietis mit seiner Kompetenz andere überzeugt, ist auch die Antwort auf die Frage, wie er vor einem Jahr zur Penningbütteler Dachdeckerei kam.
Da Brummerhop seine Entscheidung, wer sein Unternehmen weiterführen soll, nicht übers Knie brechen wollte, teilte er bereits längere Zeit zuvor Bekannten und Händlern mit, dass er einen Nachfolger suche. Die Weitsicht lohnte sich. So war einer Bummerhops Händler, der Wietis als potenziellen Nachfolger empfahl. Und weil es der Zufall manchmal gut meint, wollte der Empfohlene eine eigene Dachdeckerei.
Dachdecker aus Leidenschaft
Natürlich sei die Selbstständigkeit ein Wagnis, so Wietis. Sicherheiten müssen nicht nur hart erkämpft werden, auch bleibt deren Bestand stets ungewiss - kein Unternehmer verfügt über die Auftragslage.
Wietis aber ist überzeugt von seinem Schritt. Schon lange hegte er den Wunsch, eine eigene Dachdeckerei zu führen.
Dass er sich nun mit der Übernahme von Brummerhop Bedachungen seinen Wunsch erfüllte, ist nicht zuletzt das Resultat seiner seit der Jugend anhaltenden Leidenschaft für den Dacheckerberuf. Bevor er letztes Jahr nach Penningbüttel kam, hatte Wietis bereits 23 Jahre in Bremen als Dachdecker gearbeitet, davon 15 Jahre als Dachdeckermeister..
Davon war er zehn Jahre als Geschäftsführer tätig. Alles bei einer Firma, seit der Ausbildung. Nicht nur seine Dächer, sondern auch seine persönliche Geschichte zeugt von Verlässlich- und Beständigkeit.
„Hoch hinaus“
Wietis wolle schon früh „hoch hinaus“ wie er seine Arbeit als Dachdecker - sich der treffenden Doppeldeutigkeit bewusst - beschreibt.
In der achten oder neunten Klasse machte er, während alle anderen in den Kfz-Betrieb gingen, ein Schulpraktikum bei einem Dachdecker in Oslebshausen. Von da an blieb er der Dachdeckerei treu.
Seine Entscheidung ging damals von der Begeisterung für den Beruf aus. Er wurde ihm nicht von der Familie nahegelegt. Marcel Wietis ist Handwerker aus Überzeugung.
Besonders liebt er an dem Beruf, dass man, wenn man in der Ortschaft spazieren geht, sehen könne, was man geleistet hat. Stets freut er sich, wenn er an einem Dach vorbeiläuft, dass er mit seinen Mitarbeitern gebaut hat.
Gute Auftragslage - Gute Ausbildung
Solcher Ergebnisse der eigenen Arbeit werden Wietis und seine Mitarbeiter nicht selten ansichtig. Die Auftragslage sei derzeit sehr gut. Sogar sei mehr Arbeit da, als man schaffen könne, sagen Wietis und Brummerhop.
Das liege zum einen daran, dass aufgrund des aktuell niedrigen Zinssatzes für Finanzierungen viele Sanierungen vorgenommen werden und andrerseits daran, dass nicht ausreichend gute Mitarbeiter nachkommen. Es sei nach wie vor schwer, gute Auszubildende zu finden. Leider sei das Interesse am Handwerk nicht so stark wie die Nachfrage nach handwerklicher Arbeit. Aber besser so, als anders herum.
Aber auch wenn es schwer ist, gute Auszubildende zu finden, aktuell steht bei Brummerhop einer kurz vor seiner Abschlussprüfung und der nächste bereits in den Startlöchern. Auch unter Wietis wird Brummerhop ein Ausbildungsbetrieb bleiben.
Bei Brummerhop wird aber nicht nur der Dachdecker-Nachwuchs geschult. Alle Mitarbeiter machen regelmäßig Fortbildungen. Die technischen Entwicklungen seien zu schnelllebig, als dass man sich auf einmal Erlerntes verlassen könne. Nur stets gut geschulte Mitarbeiter auf dem neusten Stand garantieren langfristig gute Qualität.
Qualitätsangebot
Wietis verspricht aber nicht nur qualitative Arbeit, sondern ebenso qualitative Produkte. Die Dachdeckerei bietet neuerdings zum Beispiel Triflex Flüssigkunststoff an. Mit dem lassen sich Balkone oder Laubengänge zum einen effektiv, mit geringer Schichtenhöhe, und zum anderen gestalterisch, zum Beispiel, mit einem Familienwappen, beschichten.
Aber auch Bewährtes bleibt erhalten. Nach wie vor bietet Wietis Wärmedämmungen fürs Flach- und Steildach an und arbeitet mit den qualitativen Produkten von Nelskamp Dachziegelwerke und Meyer-Holsen Dach Keramik. Brummerhops Spezialgebiet, das Flachdach, fertigt Wietis mit Produkten von Bauder Flachdach.
Für Dachflächenfenster hat die Dachdeckerei Brummerhop Velux und Roto als Partner an ihrer Seite.



Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Kuhstedt (eb). Beim Osterausritt des Reitvereins Kuhstedt beteiligten sich acht Kutschen und zehn Reiter. Somit hatten fast 50 Teilnehmer bei gutem Wetter sehr viel Spaß dabei, den Kindern, zuzugucken, wie sie fleißig Ostereier zu Fuss und per Pony suchten. Es ging in den Gnarrenburg Wald und von da aus wieder zurück zum Reitplatz. Ein schöner Ausflug für alle. Foto: eb

Osterritt

23.04.2019
Kuhstedt (eb). Beim Osterausritt des Reitvereins Kuhstedt beteiligten sich acht Kutschen und zehn Reiter. Somit hatten fast 50 Teilnehmer bei gutem Wetter sehr viel Spaß dabei, den Kindern, zuzugucken, wie sie fleißig Ostereier zu Fuss...

Neue Girokontomodelle ab Mai - Harmonisierung bei der Sparkasse Rotenburg Osterholz schreitet voran

23.04.2019
Landkreis (eb). Wie bereits im Rahmen der Jahresberichterstattung verdeutlicht, hat die Spar-kasse Rotenburg Osterholz das Jahr eins nach der Fusion erfolgreich abgeschlossen. Aktuell werden bei der mittlerweile zehnt größten Sparkasse in...
Galerie
Investor und Bauträger Ulrich Müller.  Foto: ui

Das Lilienhuus ist bezugsfertig - Rossmann zieht als erster Mieter ein

20.04.2019
von Ulla IngenhovenLilienthal. Es ist vier Jahre her, dass sich Ulrich Müller entschied, in Lilienthal-Mitte Wohnraum und Gewerberäume zu schaffen. „Der Bedarf war vorhanden“, sagt der Investor und Bauträger Müller. Dort, wo einst das...
Costa Rica ist ein ideales Fernreiseziel für Eltern mit Kindern. 
 Foto: djd/Travelkid Fernreisen GmbH & Co. KG

Mit Kindern um die ganze Welt reisen - Gut geplant sind Fernreisen ein entspanntes Erlebnis

20.04.2019
(djd). Früher Globetrotter, heute Nahurlauber - viele passen automatisch ihren Reisestil an, wenn Kinder mit von der Partie sind. Das muss nicht sein. Schließlich gibt es viele exotische Fernreiseziele, die sich auch als Familie...
Die Freue über das neue Kanu war riesig. Mit der Spende von 550 Euro konnte es finanziert werden.  Foto: eb

Eine neues Kanu - Spende vom Weihnachtsmarkt

18.04.2019
Hambergen (eb). Die Firma Otto Röhrs Baustoffe in Hambergen haben wie schon in den letzten sieben Jahren auch im Jahr 2018 auf dem Hamberger Weihnachtsmarkt eine kleine Glögg & Kakao Ausschank-Bude betrieben. In diesem Jahr haben sie die...

UNTERNEHMEN DER REGION