jm

Pennigbüttel feiert Oktoberfest am 25. September

Pennigbüttel. Der Dorfplatz soll sich in einen riesigen Oktoberfest-Biergarten verwandeln: Mit der Wiesn-Veranstaltung in Pennigbüttel am Samstag, 25. September soll auch die feierliche Einweihung des Dorfplatzes ein Stück weit nachgeholt werden.

Bilder
Der Vorstand des Fördervereins Pro Pennigbüttel freut sich, endlich auf dem neuen Dorfplatz feiern zu können. Foto: eb

Der Vorstand des Fördervereins Pro Pennigbüttel freut sich, endlich auf dem neuen Dorfplatz feiern zu können. Foto: eb

Ortsvorsteherin Martina de Wolff erinnert sich noch gut: Bauarbeiten, Förderanträge und Finanzierungsfragen gehörten im Herbst 2020 endlich der Vergangenheit an, nun sollte ein großes Fest zur Einweihung des neuen Dorfplatzes in Pennigbüttel gefeiert werden. Wie so oft im letzten Jahr machte Corona dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. „Fünf Tage vor der Veranstaltung kam die Anweisung vom Gesundheitsamt mit Einschreiben per Post“, erzählt Martina de Wolff - wegen steigender Fallzahlen durfte das Fest nicht stattfinden.
Jetzt wird also statt der Einweihung „1 Jahr Dorfplatz Pennigbüttel“ gefeiert. Und zwar mit Oktoberfest-Motto. „Wir wollten etwas machen, dass es in Pennigbüttel bisher noch nicht gab“, sagt de Wolff. Um 12 Uhr soll der Wiesn-Betrieb am kommdenden Sonntag starten.
Die Schaustellerfamilie Wolff aus Bremervörde sorgt sowohl für Unterhaltung, als auch das leibliche Wohl der Gäste. Ein Karussell und Pfeilwerfen soll es geben, außerdem einen Imbisswagen, Süßigkeiten und Crêpes. Auch der Förderverein Pro Pennigbüttel, die Landfrauen und weitere fleißige Helfer:innen aus der Ortschaft bereiten Leckereien vor: Am großen Kuchen und Tortenbuffet sollen alle Besucher:innen statt werden.
Das Oktoberfest ist untrennbar verbunden mit einem gewissen Kaltgetränk. Weil wir aber in Pennigbüttel und nicht in München sind - und weil ohnehin wegen Hygienevorschriften nur Getränke in Flaschen erlaubt sind - gibt es statt Weißbier das originale Pennigbütteler Bier. Die Flaschen mit dem Logo der Ortschaft stammen aus einem Wettbewerb der Kieler Firma lillebräu und wurden äußerst erfolgreich im famila-Markt in Osterholz-Scharmbeck verkauft. Glücklicherweise sind noch ein paar Kisten für die Besucher:innen des Pennigbütteler Oktoberfestes übrig.
Um 14.30 Uhr hat sich der frisch wiedergewälte Landrat Bernd Lütjen angekündigt. Nach dem Grußwort des Verwaltungschef spielt das Twistringer Blasorchester ein zweistündiges Konzert. Der Eintritt zum Oktoberfest in Pennigbüttel ist frei.


UNTERNEHMEN DER REGION