Janine Girth

Nun auch in der Nähe ... Hörgeräte Grellmann eröffnet in Worpswede

Bilder
Der Hörgeräteakustikermeister Jonas Grellmann hat sich Anfang Juni selbstständig gemacht. In der Osterweder Straße 6 in Worpswede hat er ideale Räumlichkeiten gefunden.  Foto: ui

Der Hörgeräteakustikermeister Jonas Grellmann hat sich Anfang Juni selbstständig gemacht. In der Osterweder Straße 6 in Worpswede hat er ideale Räumlichkeiten gefunden. Foto: ui

Worpswede. Die Worpsweder und ihre Nachbarn aus der umliegenden Gegend sind froh, dass es nun auch einen Hörakustiker in ihrer Nähe gibt. Das wurde schon bei der Eröffnungsfeier am 1. Juni deutlich, zu der Jonas Grellmann Freunde, Bekannte und Interessierte in die Osterweder Straße 6 eingeladen hatte. „Die Resonanz war sehr gut“, freut sich auch der Hörakustikermeister.
Akustik war schon immer seine Leidenschaft. Seit zehn Jahren arbeitet der 31-Jährige nun in seinem Beruf. „Mich fasziniert die Arbeit mit den Menschen, das Technische und das Handwerkliche.“ Kurz nach seiner Ausbildung in einem Bremer Familienunternehmen, die er mit ausgezeichneten Noten abschloss, begann er schon mit dem Meisterstudium in Lübeck, das er ebenfalls erfolgreich im Jahr 2014 beendete. Bei seinem letzten Arbeitsplatz wurde ihm die Fachgeschäftsleitung übertragen. Durch zahlreiche Fortbildungen erweiterte er stets sein Fachwissen.
Produkte, die zufrieden machen
Es war schon immer sein Wunsch, sich selbstständig zu machen. Die Möglichkeit, in der Firma mit einzusteigen - eventuell als Teilhaber -, verwarf er dann aber wieder. „Mir war es wichtig, selbst entscheiden zu können, was ich anbiete, in welche Techniken ich investiere und was ich meinen Kunden präsentiere, denn nur dann kann ich Produkte weitergeben, mit denen auch ich 100-prozentig zufrieden bin.“
Im Herzen Worpswedes hat Jonas Grellmann für sein Vorhaben nun die geeigneten Räumlichkeiten gefunden. Parkplätze vor der Tür, Barrierefreiheit, gut sichtbar, direkt an der Straße - das alles sind Vorteile, die ihm die Entscheidung leicht machten.
Bei Hörgeräte Grellmann bekommen die Kunden Hörsysteme aller namhaften Hersteller und Preisklassen. Für Jonas Grellmann ist es selbstverständlich, dass die Hörsysteme kostenlos getestet werden können. „Dabei werden die individuellen Hörwünsche stets berücksichtigt, um eine optimale Hörlösung anzubieten“, sagt der Fachmann. Er hört den Kunden zu und nimmt sie ernst, denn „der respektvolle, ehrliche und freundliche Umgang miteinander ist für mich äußerst wichtig“.
Rundum-Service
Der inhabergeführte Meisterbetrieb bietet maßgefertigten Gehörschutz. Jonas Grellmann ist Spezialist für Im-Ohr-Hörsysteme und Atelier-Partner. Das sind High-End-Systeme von Audio-Service, die aus speziellen Materialien wie beispielsweise Olivenholz oder Carbon bestehen. Wer dazu mehr wissen möchte, hat in der Zeit vom 10. bis 28. Juni die Möglichkeit, sich näher zu informieren und beraten zu lassen. An diesen Aktionstagen gibt es spezielle Angebote für diese Systeme im hochpreisigen Segment.
Ein Hörtest ist gratis, auch das ist für Jonas Grellmann eine Selbstverständlichkeit. Zu seinem Leistungsspektrum gehören weiterhin ein Reparaturservice und Hausbesuche. In der Regel fährt er mittwochs und freitags nachmittags zu seinen Kunden, aber auch außerhalb der Öffnungszeiten sind weitere Termine nach Vereinbarung möglich.
Jonas Grellmann ist unter der Telefonnummer 04792 / 9558546 erreichbar.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Am 3. Oktober hat man in Osterholz-Scharmbeck und Ritterhude Möglichkeit, einen ganzen Tag lang Kunstwerke, ihre Entstehung und die Kreativen dahinter kennen zu lernen.  Foto: jm

Offene Ateliers - Einen ganzen Tag lang Kunst erleben

26.09.2020
Osterholz-Scharmbeck. Seit nun schon neun Jahren bietet der Kunstverein Osterholz e.V. an jedem 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, „Offene Ateliers“ an. Sie bieten in Osterholz-Scharmbeck und Ritterhude Möglichkeiten, einen ganzen Tag lang Kunstwerke, ihre…

Programm für Soloselbstständige geht an den Start

26.09.2020
Niedersachsen (eb). Unter dem Motto „Niedersachsen dreht auf“ unterstützt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur ab sofort soloselbstständige Künstlerinnen und Künstler. Bis zu zehn Millionen Euro stehen dafür aus dem zweiten Nachtrag des…

Jantz-Hermann und Gedat luden zur Besichtigung der Lützow-Kaserne ein

26.09.2020
Schwanewede (pvio). Seit 2016 ist das Gelände der Lützow-Kaserne in Schwanewede für eine zivile Nachnutzung verfügbar. Besuch aus der Landes- und Bundespolitik war vor Ort und informierte sich über den Entwicklungsstand.

Förderprogramm für kleine Kultureinrichtungen

25.09.2020
Landkreis (eb). Öffentlich zugängliche Kultureinrichtungen können die Antragsunterlagen für einen neuen Förderaufruf herunterladen. Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt mitteilt, stehen elf Millionen Euro im Programm „KULTUR.GEMEINSCHAFTEN“ für…
„Aufbruch zum Licht“ lautet der Ttiel dieses 100 x 140 cm großen Gemäldes von Thomas Behrens.   Bild: artbehri.de

Ausstellung „Kontrapunkte“ im Kreiskrankenhaus

25.09.2020
Osterholz-Scharmbeck (eb). Das Kreiskrankenhaus zeigt ab dem 1. Oktober eine Ausstellung mit Bildern des Hamburger Künstlers Thomas Behrens.

UNTERNEHMEN DER REGION