Seitenlogo
eb

Neuer Rettungsdienstleiter beim DRK Kreisverband

Landkreis Osterholz (eb). Der DRK-Kreisverband Osterholz e.V. hat Gerit Beckmann als neuen Leiter Rettungsdienst und Katastrophenschutz berufen. Der 44-jährige Beckmann tritt die Nachfolge von Volker Leopold an, der Ende November nach über 40 Dienstjahren in Ruhestand ging.
Gerit Beckmann ist der neue Leiter Rettungsdienst und Katastrophenschutz beim DRK-Kreisverband Osterholz.  Foto: eb

Gerit Beckmann ist der neue Leiter Rettungsdienst und Katastrophenschutz beim DRK-Kreisverband Osterholz. Foto: eb

Gerit Beckmann ist ausgebildeter Rettungssanitäter und gehört seit 1996 dem DRK an. Nach seinem Zivildienst blieb der gebürtige Scharmbeckstoteler dem DRK-Rettungsdienst treu: Während seines Elektrotechnik-Studiums arbeitete er im Rahmen seiner zeitlichen Möglichkeiten weiterhin als Vertretung im Rettungsdienst des DRK-Kreisverbandes Osterholz e.V. 2008 nahm Gerit Beckmann das Angebot an, künftig als Vollzeitkraft im DRK-Rettungsdienst mitzuarbeiten.
 
Früher im Qualitätsmanagement
 
Seitdem übernahm er zusätzlich zum Schichtdienst an der Lehrrettungswache in Osterholz-Scharmbeck die Funktion als Beauftragter für Medizinproduktesicherheit und Qualitätsmanagement im Rettungsdienst.
„In den vergangenen Jahren habe ich unter anderem beim Aufbau unseres Qualitätsmanagementsystems 2015 sehr eng mit meinem Vorgänger, Volker Leopold, zusammengearbeitet. Dadurch sind mir alle laufenden Projekte bekannt, sodass es einen nahtlosen Übergang geben wird. Meine Absicht ist es, die gemeinsame erfolgreiche Arbeit von Herrn Leopold und mir weiterzuführen“, sagt Gerit Beckmann. „Rettungsdienst ist ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess. Deshalb liegt mir nicht zuletzt die Aus- und Fortbildung unserer insgesamt circa 85 Einsatzkräfte sehr am Herzen.“
Die künftigen Aufgaben Beckmanns umfassen sowohl die innerbetriebliche Organisation des Rettungsdienstes und Katastrophenschutzes als auch die Kooperation mit externen Institutionen. Hierzu gehören unter anderem die Integrierte Regionalleitstelle Unterweser-Elbe, die Kliniken und Notärzte im Landkreis Osterholz sowie Behörden und nicht zuletzt die Verwaltung des Landkreises Osterholz.
 
Bewerber aus eigenen Reihen gewählt
 
„Wir haben uns bewusst mit Herrn Beckmann für einen Bewerber aus unseren eigenen Reihen entschieden. Herr Beckmann kennt nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Kreisverband seit vielen Jahren. Er verfügt auch über eine umfangreiche praktische Erfahrung im Rettungsdienst, die ihm bei Entscheidungen in seinem beruflichen Alltag sehr helfen wird“, zeigt sich Patrick Grotheer, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Osterholz e.V., überzeugt.


UNTERNEHMEN DER REGION