Seitenlogo
Marcel Foltmer

Mit der Oma den Hauptpreis abgestaubt

Osterholz-Scharmbeck (mf). Auch in diesem Jahr nahmen wieder zahlreiche Menschen an unserem Weihnachtsrätsel teil. Nun wurde der von der Firma expert Bening gesponsorte Hauptpreis verliehen.
Sarah Gieschen (3.v.l.) freut sich zusammen mit Anja Kalski, Ralf Böhling und Anja Hildebrand über ihren Gewinn.  Foto: mf

Sarah Gieschen (3.v.l.) freut sich zusammen mit Anja Kalski, Ralf Böhling und Anja Hildebrand über ihren Gewinn. Foto: mf

Seit Ewigkeiten ist es nun Tradition: Das Weihnachtsrätsel des ANZEIGER hat an den ersten drei Adventswochenenden stattgefunden.
„Ich habe mich jeden Sonntagnachmittag mit meiner Oma hingesetzt, und dann haben wir nachgezählt,“ erzählt Sarah Gieschen, die Gewinnerin des diesjährigen Rätsels. Auch in diesem Jahr waren Elche, die sich zwischen den Artikeln versteckt hatten, zu zählen. Am ersten Advent waren 36, am zweiten und dritten jeweils acht Elche zu entdecken. Sarah Gieschen fand alle und konnte so den Preis ergattern: Einen digitalen LED-Beamer sowie ein IPad.
Doch Gieschen und ihre Großmutter sind längst nicht die einzigen Gewinner*innen. Die Resonanz auf das Gewinnspiel war groß, wie auch in den Jahren zuvor: In Osterholz und Bremervörde nahmen zusammen 4000 Menschen am Gewinnspiel teil. Gewonnen haben 265.
Die weiteren Gewinner*innen können sich ihre Geschenke nach dem Lockdown, also voraussichtlich ab dem 11. Januar, in der Filiale des ANZEIGERs abholen.
Gerade in diesem Jahr sei es wichtig, ein wenig Normalität zu haben, so Anja Kalski. Deshalb habe sie sich auch jetzt, trotz der Corona-Pandemie, dazu entschieden, dass Gewinnspiel so normal wie möglich durchzuführen. Gieschen ist sich jedenfalls sicher, auch im nächsten Jahr wieder am Gewinnspiel teilnehmen zu wollen. Vor allem habe ihr Spaß bereitet, die Zeit mit der Großmutter zu verbringen und das Rätsel gemeinsam mit ihr zu lösen.


UNTERNEHMEN DER REGION