Seitenlogo
eb

„HeiFa“ feiert Schützenfest

Wie immer am letzten vollständigen Wochenende im Juni feiert der Schützenverein Heidberg-Falkenberg v. 1871 e. V. vom 28. bis 30. Juni wieder sein Schützenfest.

Lilienthal. Wieder ist ein Jahr vergangen – ein Schützenjahr, ein Königsjahr. Für Schützenkönig André Bornemann ein Jahr neuer Perspektiven, nachdem er im vergangenen Jahr das Zepter des Vorsitzenden nach zehn Jahren abgegeben hatte, erfüllte er sich den lang gehegten Traum, einmal Schützenkönig zu werden. Aufgrund dieser Vergangenheit kann er zwar nicht mehr von der üblichen Erlebniswelt eines Schützenkönigs erzählen, nach der man so unendlich viele neue Leute und Veranstaltungen kennen lernt. Er kannte die Abläufe alle, jedoch erlebte er sie aus einer neuen Position heraus, die auch besonderes Erlebnis darstellte. An seiner Seite als Königin steht seine Lebensgefährtin Larah Kaufmann.

Für den Vizekönig Jens-Uwe Jackob sah dieses ganz anders aus. Ihn führte das Schicksal vor wenigen Jahren in die Region, wo er dann seine jetzige Lebenspartnerin kennen lernte und ihr in den Schützenverein folgte. Nach so kurzer Zeit in der Schützenwelt war das Jahr im Königshaus natürlich ein Rausch der Impressionen.

Damenkönigin Martina Kück ist die königlich erfahrenste im Königshaus. Sie trat im zarten Alter von 15 Jahren dem Schützenverein HeiFa bei. Sie kam, sie sah, sie siegte. Zuerst wurde sie Jugendkönigin auf den Holzvogel. Weil bei Ihr das Schießen nicht nur Glückssache war, schaffte es Martina zeitgleich zum Finale des Landesjugendkönigsschießens mit Kette Nr. 2 als Abschluss. Weil man als Mitglied des Königshauses auch zum Bezirkskönigsschießen eingeladen wird und sie schießen kann, wurde sie dann auch noch mit Kette Nr. 3 belegt. Seitdem folgten noch viele Königinnentitel, wobei sie sich dort auf eine Kette zur Zeit beschränkte.

Damenvizekönigin Ingrid Schwalenberg-Drygalla war bereits 2 Mal Mitglied des Königshauses als Königin. Den wirklich eigenen Titel hat sie sich im vergangenen Jahr zum ersten Mal erschossen, wodurch sie dieses Mal dann auch einen ganz anderen Blick auf das Geschehen erwarb.

Nachfolge oder Titelverteidigung, diese Frage stellt sich für Volkskönig Tim Schnakenberg, Volksjugendkönigin Eleonora Belontschak und Volkskinderkönig Lio Fürwentsches. In dieser Riege sind Titelverteidigungen nicht selten, bei Lio hat es im vergangenen Jahr auch geklappt.

Als Adjutanten haben sich Martina und André in der erfahrensten Riege des Schützenvereins bedient, Adjutant des Schützenkönigs ist der 2. Vorsitzende Harm Otten, Adjutantin der Damenkönigin ist die langjährige Rechnungsführerin Heike Schorsch. Diese Zusammenstellung machte es wenigstens dem 1. Vorsitzenden Andree Bellmann-Vogelsang einfach, zu den Veranstaltungen einzuladen, bei denen die Teilnahme Vorstand und Königshaus vorbehalten ist.

Das Festprogramm beginnt am Freitag noch vereinsintern ab 18 Uhr mit dem Vogelschießen und dem traditionellen Vergleichsschießen der Herren mit den Damen. Die Herren müssen etwas tun, um ihren Vorsprung in der Langzeitwertung zu verteidigen.

 

Samstag, 29. Juni

 

Am Samstag bittet zunächst der Schützenkönig um 12 Uhr zum Empfang auf dem Schützenplatz. Ab 14 Uhr geht es dann wieder den Vögeln an die verbliebenen Teile, um 18 Uhr startet dann das Schießen auf die Königsrümpfe. Wer Volkskönig oder -königin werden möchte, kann sich bereits an den Tagen des Pokalschießens 19. / 20. Juni ab 18 Uhr, 23. Juni ab 10 Uhr sowie an den beiden Schützenfesttagen 28. + 29. Juni versuchen. Gewehre und Munition stellt der Verein. Königsproklamation und anschließender Tanz mit DJ Hartmut Gefken folgen dann ab 20 Uhr.

 

Sonntag, 30. Juni

 

Nach dem traditionellen Wecken ab 7 Uhr bittet das Nasse Gericht dann sonntags ab 11 Uhr die Sünder des vergangenen Jahres zur lustigen Gerichtsverhandlung. Nach einer kräftigen Stärkung mit Gulaschsuppe heißt es um 14 Uhr Antreten zum Festumzug. Die Strecke führt dieses Mal wieder vom Festplatz über die Straßen Am Heidberg, Birkenweg, Trupermoorer Landstraße, Falkenberger Kreisel, Heidberger Straße und Schützenweg zurück zum Festplatz.

Ab 15 Uhr findet dann der Kindernachmittag statt, hierbei wird auch um die Titel der Volkskinder- und VolksjugendkönigIn mit Stechvogel bzw. Lichtgewehr gewetteifert. Die Siegerehrung hierzu findet ab 16:30 Uhr statt.

Mit Musik und Geselligkeit klingt das Schützenfest dann langsam aus.

 

Das Gemeindekönigspaar

 

Sie sind eine Einheit, überall. Zunächst Freunde, dann gemeinsam im Vorstand des Schützenvereins Heidberg-Falkenberg: Harm Otten, 2. Vorsitzender und Tatjana Kohnemann, 3. Vorsitzende. Beim Rathausempfang im Zuge des letztjährigen Lilienthaler Schützenfestes wurden sie proklamiert zum aktuellen Königspaar der Gemeinde Lilienthal. Dieser Wettbewerb wird ausgeschossen unter Mitgliedern der drei Lilienthaler Schützenvereine Heidberg-Falkenberg, Lilienthal und Worphausen. Je ein Schuss im Zuge des jeweiligen Pokalschießens. Bei so viel Gemeinsamkeiten blieb es nicht aus, dass sie sich auch privat näher kamen und auch dabei jetzt ein Paar sind.


UNTERNEHMEN DER REGION