eb

HammeNacht am 13. August

Teufelsmoor (eb). Für die am 13. August zwischen 17 Uhr und Mitternacht stattfindende HammeNacht sind nur noch wenige Restkarten erhältlich. Ein Besuch der Ausflugslokale entlang der Hamme lohnt allerdings auch ohne Ticket, denn es gibt viel zu sehen.

Bilder
Am Samstag, 13. August findet die HammeNacht im Teufelsmoor statt. Entlang der Route freuen sich zahlreiche Lokale auf Besuch. Foto: Maren Arndt

Am Samstag, 13. August findet die HammeNacht im Teufelsmoor statt. Entlang der Route freuen sich zahlreiche Lokale auf Besuch. Foto: Maren Arndt

Die Veranstaltung gilt als Höhepunkt der Torfkahnsaison im Teufelsmoor und verbindet die Tradition der Torfschifffahrt mit Kultur und Kulinarischem. Näheres dazu findet man auch im Internet unter www.torfkahnteufelsmoor.de.
Damit sowohl Torfkahngäste als auch Ausflügler:innen eine möglichst entspannte Anreise zu ihrem „Heimathafen“ haben und das Kulinarische nicht zu kurz kommt, weist die veranstaltende Touristikagentur auf einige Besonderheiten an diesem Abend hin.
 
Anlaufstellen im Süden
 
Der Wassersportverein „Ritterhuder Ulen“, Niederender Straße 2, sorgt für eine gemütliche Atmosphäre mit Köstlichkeiten vom Grill und Musik. Von den Sitzplätzen beim Ruderverein OsterholzScharmbeck bei Tietjens Hütte oder von der Brücke über die Hamme kann man gut die vielen Torfkähne beobachten. Kross gebratenes Knipp und Smutje-Kartoffeln‚ Worpsweder Perle‘ aus einer Riesen-Bratpfanne werden auf dem Gelände des Rudervereins (neben Tietjens Hütte) geboten. Im stimmungsvollen Ambiente vor dem Bootshaus schmeckt dann auch das Bier.
Bei Melchers Hütte bietet Wirt Wolfgang Teichmeier neben der traditionell gemütlichen Stimmung im großzügigen Außenbereich Fischbrötchen, Bratwurst vom Grill und Bier vom Fass an. Musikalisch wird der Abend von Lokalmatador Detlef Gödicke begleitet.
Besucher:innen werden unbedingt gebeten, so zu parken, dass Begegnungs und Rettungsverkehr möglich bleibt, auch wenn dies zu einem kurzen Spaziergang vom Auto zur Hütte führt. Empfehlenswert ist alternativ die Anreise mit dem Fahrrad oder die Nutzung des Shuttle-Services, der ab Gewerbegebiet „Industriestraße“ startet.
Beim Skippertreff im Osterholzer Hafen erwartet die Gäste ein Auftritt des ShantyChors Hamme, der fast schon genau so zur HammeNacht gehört wie der Vollmond. Dazu bietet das Team um Olaf Menzel ein leckeres Fischbüffet an. Nach dem Auftritt des Chors gibt es einen maritimen Abend im großen Zelt.
Das Restaurant „Hammehütte Neu Helgoland“ und das Bistro am „Hammehafen Worpswede“ haben wie gewohnt geöffnet und bieten eine stimmungsvolle Atmosphäre rund um das Hafenareal. In der Hammehütte wird es alacarte Essen geben. Vor dem Restaurant gibt es Getränke und Snacks aus dem Verkaufswagen.
Direkt im Hafen sorgen die Adolphsdorfer Torfschiffer mit kühlen Getränken, köstlichem Moorbier und Musik für gute Stimmung. Für den Hunger gibt es die leckere Torfstecher-Pfanne (auch vegan). Da der Parkraum knapp werden könnte, empfiehlt der Veranstalter auch hier die Anreise mit dem Fahrrad.
 
Kreuzkuhle ist die nördlichste Station
 
Beim Restaurant „Zur Teufelsmoorschleuse“ in Teufelsmoor wird gegrillt. Besucher:innen können das Lichtermeer im Teufelsmoor mit Musik von einem DJ bei verschiedenen Grillspezialitäten, Fischbrötchen, köstlichem Knipp und Spanferkel mit frisch Gezapftem, Cocktails oder Wein genießen.
In Vollersode beim Landgasthaus Dierks wird traditionell viel Wert auf die Dekoration gelegt. Terrasse und Anleger sind geschmückt und bunt beleuchtet. Ab 18 Uhr bieten Erika Dierks und ihr Team ein kaltwarmes Buffet, zum dem man sich unter der Telefonnummer 04794 – 275 anmelden sollte. Die nördlichste Station der HammeNacht ist wie immer der Gasthof zur Kreuzkuhle. Zusätzlich bieten Findorffs Erben im Torfschiffhafen Leckeres vom Grill und Cocktails an.
 
Torfkähne haben Vorfahrt
 
DLRG und Wasserschutzpolizei werden den ganzen Abend hindurch die Veranstaltung sichern. Besonders hingewiesen wird darauf, dass Motorboot-Skipper, Ruderer und Kanuten, die sich an dem Treiben auf der Hamme beteiligen möchten, herzlich willkommen sind, allerdings bei Fahrten in der Dämmerung und Dunkelheit für ausreichende Beleuchtung entsprechend der Hammeverordnung sorgen müssen. Trotzdem sollte darauf geachtet werden, die Torkahnskipper nicht zu blenden. Die Torfkähne stehen bei dieser Veranstaltung naturgemäß im Mittelpunkt des Geschehens. Ihnen sollte Vorfahrt gewährt und ihre Fahrt nicht behindert werden, damit der Fahrplan gehalten und die Sicherheit der Fahrgäste gewährleistet werden kann.


UNTERNEHMEN DER REGION