Harry Czarnik

Fassbieranstich in Bruns Garten - Traditionsveranstaltung in Leuchtenburg

Leuchtenburg. Die Mitglieder der Ehrenwerten Gesellschaft (EWG) Bremen-Vegesack sind die Organisatoren des traditionellen Fassbieranstichs. Im Leuchtenburger Frühstückscafé „Bruns Garten“ soll am 26. April ab 19.00 Uhr das 40. Anstich-Event der EWG stattfinden.
„Früher waren 600 bis 700 Leute zum Fassbieranstich in der Strandlust in Vegesack“, erinnern sich Lothar Langhorst und Stephan Kloss von der EWG. Die Veranstaltung wurde 1982 von Hans Ellmers, Lutz Diedrich und dem mittlerweile verstorbenen Heinrich Wilhelm Oebker aus der Taufe gehoben. Man habe sich damals von der Stadt Bremen etwas abgehängt gefühlt, und wollte der Nordbremer Bevölkerung ein eigenes Fest bieten, erläutert Kloss. Nachdem es zwischenzeitlich etwas ruhiger um diese Veranstaltung geworden ist, wollen die Organisatoren um den „Ehrenpräsidenten“ Lutz Diedrich am liebsten wieder an die alten Zeiten anknüpfen. Als Ort des Events wurde, wie auch schon im vergangenen Jahr, „Bruns Garten“ im Schwaneweder Ortsteil Leuchtenburg ausgewählt. Man habe im letzten Jahr gute Erfahrungen mit der Gastronomie von Inhaberin Susan Bischoff gemacht, und wolle das in diesem Jahr wiederholen, erklärt Langhorst.
Neben einem 50-Liter-Freibierfass, Grillgut und Salaten ist Live-Musik und Tanz mit der Band „Centerfield“ aus Oberösterreich angesagt. „Die Band ist professionell und flexibel, da ist für alle Generationen etwas dabei“, ist sich Wirtin Susan Bischoff sicher. Zum Freibier-Anstich konnte das Organisatoren-Team außerdem prominente Hilfe verpflichten. Landrat Bernd Lütjen wird als Ehrengast am letzten Freitag im April den Hammer schwingen. „Es ist mir eine Ehre, gerne habe ich diese Aufgabe übernommen“, ließ Lütjen wissen. Üben werde er nicht, entweder es klappt oder man blamiert sich, zeigt er sich in Erwartung der Aufgabe gelassen.
Am Veranstaltungstag werden die sieben EWG-Mitglieder im weltweit einzigen noch fahrbereiten Borgward-Oldtimer-Bus vorfahren. Der Weg zum Ort des Geschehens führt von „Unter den Linden“ in Bremen-St. Magnus über fünf Lokalitäten in Bremen-Nord und Osterholz-Scharmbeck bis zum Mühlenweg 14 in Leuchtenburg. Neben ABInBev und der BSAG sorgen zahlreiche weitere Sponsoren dafür, dass der Eintritt zu diesem Fest kostenfrei ist.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger

UNTERNEHMEN DER REGION