Patrick Viol

Fahrrad Kliem bietet einen Hol- und Bringservice

Ritterhude (pvio). Um die Mobilität mit dem Fahrrad zu gewährleisten, bietet die Firma Fahrrad Kliem zu ihrem Reparaturservice einen kontaktlosen Hol- und Bringservice an.

Bilder
Er repariert weiter, sodass die Menschen auch mit dem Fahrrad weiterhin mobil bleiben können, hält aber Abstand: der Zweiradexperte Delef Torner.  Foto:eb

Er repariert weiter, sodass die Menschen auch mit dem Fahrrad weiterhin mobil bleiben können, hält aber Abstand: der Zweiradexperte Delef Torner. Foto:eb

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, ist es unerlässlich, soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zuschrauben. Davon betroffen ist auch der Austausch von Waren und Dienstleistungen. So überlegen ansässige Dienstleister, die weiterhin geöffnet haben dürfen, wie man ihre Leistungen auch kontaktlos in Anspruch nehmen kann. Zweirad Kliem bieten ab sofort ein Hol- und Bringservice an.
Weil die Mobilität der Menschen auch während der Corona-Krise gewährleistet bleiben muss, dürfen Zweirad- und Kfz-Werkstätten weiterhin geöffnet haben. Doch muss auch hier darauf geachtet werden, dass die Inanspruchnahme des Reparaturservices und der Bezahlung so kontaktlos wie möglich verläuft. Simone Schröter und ihr Team wollen jenen helfen, die mit ihrem Fahrrad mobil bleiben wollen. Mit dem Fahrrad allein zur Arbeit zu fahren, ist im Gegensatz zu öffentlichen Verkehrsmitteln nicht nur kontaktlos, sondern wegen der Bewegung an der frischen Luft auch gut für das Immunsystem, so Schröter. Damit ihre Kund*innen auch im Fall eines platten Reifens oder anderer Fahrradschäden nicht aufgeschmissen sind, hat sich das Team von Fahrrad Kliem einen kostenlosen Hol- und Bringservice einfallen lassen.
„Wer unsere Hilfe braucht, kann uns anrufen“, so Schröter. „Wir regeln dann individuell am Telefon, wie wir die Abholung und die Zurückgabe des reparierten Fahrrads so kontaktlos wie möglich managen. Uns liegt die Mobilität unsere Kund*innen am Herzen“, so Schröter.
Die Firma Fahrrad Kliem bietet mit ihrer Idee ein weiteres Beispiel dafür, dass sich in dieser Situation mit Kreativität und Flexibilität ein Mindestmaß an alltäglichen Notwendigkeiten aufrechterhalten lässt.


UNTERNEHMEN DER REGION