Seitenlogo
red

Endlich wieder Erntefest

Hüttenbusch feiert zum ersten Mal seit drei Jahren Erntefest.

Einen Umzug in Hüttenbusch gibt es erst wieder bei der EWAP. Foto: Bernd Brüning/huettenbusch.de

Einen Umzug in Hüttenbusch gibt es erst wieder bei der EWAP. Foto: Bernd Brüning/huettenbusch.de

Hüttenbusch. Nach drei traurigen Jahren ohne Erntefest wird in Hüttenbusch nun endlich wieder gefeiert. Der neue Termin für das zweitägige Erntedankfest im Nachbardorf von Worpswede ist der 6. und 7. Oktober.

Das 68. Hüttenbuscher Erntefest, das nun erstmals im Oktober und nicht wie gewohnt am zweiten Septemberwochenende stattfindet, startet am Abend des 6. Oktober um 19 Uhr am Schützenhof. An der Gaststätte versammeln sich die kleinen Besucher:innen des Festes, denn der Freitagabend gehört traditionell dem Laternenumzug. Die bunten Lichter lassen sich entlang der gewohnten Strecke bestaunen: Angefangen am Schützenhof, geht es zuerst zum Mühlendamm, über den Jungfernstieg in die Straße Am Bahnhof. Beim ehemaligen Raiffeisengelände wird eine kleine Pause eingelegt, danach ziehen die Laternen-Kinder durch die Schulstraße, die Hüttenbuscher Straße, wieder in den Mühlendamm und zurück zum Schützenhof.

Auf die jungen Gäste wartet dann - insofern sie vom Laternenumzug noch nicht erschöpft sind - jede Menge Spaß in der Kinderdisco. Auf dem Festplatz wird es auch ein Karussell und eine Hüpfburg geben.

 

Samstag, 7. Oktober

 

Für den zweiten Festtag hat sich der Erntefestausschuss wieder ein Programm für alle Generationen überlegt. Bei Kaffee und Kuchen findet ein bunter Nachmittag mit Unterhaltung für die ganze Familie statt. Mehrere Ehrengäste werden Grußworte zum Erntedank sprechen, außerdem wird es verschiedene Sketche zu hören geben. Musik kommt vom Chor des Bildungszentrums Hüttenbusch, die Kinder werden einige Lieder singen. Künstlerisch und sportlich zugleich präsentieren sich die Kunstradfahrer des RV Vorwärts Neuenkirchen. Ganz aus Bremervörde reist die Gruppe „4Steps“ an, die Tänze vorführen möchte.

Die Besucher:innen dürfen beim bunten Nachmittag auch selbst aktiv werden. Wenn die „Moorpieper in Takt und Ton“ auflaufen, ist Mitmachen ausdrücklich erwünscht. Die Gruppe lädt zum gemeinsamen Singen von Schlager-Klassikern ein. Auch diejenigen, die mit dem Liedgut weniger vertraut sind, können sich problemlos beteiligen, denn die Texte werden auf einer großen Leinwand zu sehen sein.

 

Oktoberfestparty

 

Zu jedem Erntefest gehört eine ordentliche Party, das gilt natürlich auch für Hüttenbusch. Festwirt Jürgen Bohling kennt sich in diesem Bereich besonders gut aus und weiß, wie die Leute am liebsten feiern. In diesem Jahr lautet das Motto am Samstagabend ab 21 Uhr „Oktoberfest“. Zünftige Musik dazu liefert DJ Jan-Christoph, die Gäste dürfen sich natürlich auch auf entsprechende Kaltgetränke freuen. Zwei sehr überzeugende Argumente machen den Besuch im Schützenhof noch attraktiver: Der Eintritt ist frei. Und wer in Trach erscheint, bekommt sogar ein Freigetränk. So steht einer schönen Wiesn-Party wohl nichts mehr im Wege.


UNTERNEHMEN DER REGION