eb

Ehrung für Ehrenamtlichen

Für seine langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten wurde Johannes Rehder-Plümpe mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Bilder
Landrat Bernd Lütjen mit Johannes Rehder-Plümpe und Landtagsabgeordneter Axel Miesner (v. l.).

Landrat Bernd Lütjen mit Johannes Rehder-Plümpe und Landtagsabgeordneter Axel Miesner (v. l.).

Landkreis Osterholz. Im Auftrag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte Landrat Bernd Lütjen dem Bremer Johannes Rehder-Plümpe das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Mit dieser Ehrung wird er für sein seit mehr als 40 Jahren bestehendes Engagement im Bereich der Heimatgeschichte und der Pflege des regionalen plattdeutschen Kulturgutes ausgezeichnet.

 

Sein Einsatz

 

Seit 2000 ist Rehder-Plümper Mitglied bei den „Oll‘n Handwarkers ut Worphausen un annere Dörper e.V.“ und war von 2014 bis 2020 zweiter Vorsitzender. Neben der Aufgabe, aussterbende Handwerksberufe für die Nachwelt zu erhalten, setzt er sich als Museumsleiter des vereinseigenen Handerkermuseums für dessen Fortentwicklung ein.

Darüber hinaus engagiert sich der Bremer im „Arbeitskreis Regionalgeschichte“, in der „Arbeitsgruppe Findorffsiedlung“ und im „Arbeitskreis Plattdeutsch“ im Landkreis Osterholz. Auch der Lilienthaler Kunstverein Wümme-Wörpe-Hamme freut sich über seine Mitgliedschaft.

„Herr Johannes Rehder-Plümper hat sich über viele Jahrzehnte insbesondere für die Heimatgeschichte sowie die Pflege und Wahrung des regionalen, insbesondere plattdeutschen Kulturgutes im Landkreis Osterholz mit großem Erfolg eingesetzt“, würdigt ihn Landrat Bernd Lütjen.


UNTERNEHMEN DER REGION