eb

DLRG Lilienthal startet Schwimmkurse mit Hygienekonzept

Lilienthal (eb). Mit ausgefeiltem Hygienekonzept startet die DLRG-Ortsgruppe ihre Schwimmkurse für Kinder neu. Vergangene Woche durften die ersten Kinder ins Wasser - viele stehen noch auf den Wartelisten.

Bilder
Bis zum Neustart der Schwimmkurse in Lilienthal waren einige Planungen notwendig.  Foto: eb

Bis zum Neustart der Schwimmkurse in Lilienthal waren einige Planungen notwendig. Foto: eb

Die sechsjährige Lieke hat es auf den Punkt gebracht: „Toll, dass es wieder losgeht. Das war so blöd, dass ich so lange nicht schwimmen durfte….ich kann das alles gar nicht mehr.“ Ähnlich wie Lieke geht es auch vielen anderen Schwimmkindern. Umso mehr freut sich die DLRG-Ortsgruppe, dass sie vergangene Woche endlich den Startschuss geben konnte.
 
Eltern statt Trainer*innen
 
In kleinsten Gruppen wagten sie den Neuanfang. Da zum Schwimmen lernen viel Vertrauen gehört, das ansonsten vielfach im Wasser von den Trainer*innen gewährt wird, bediente sich die Ortsgruppe eines Tricks, um die Kurse unter Corona-Regeln - auf Abstand - starten zu können: Statt der Trainer*innen ist derzeit sowohl in der Anfänger- und als auch in der Seepferdchen-Gruppe ein Elternteil bei den Kleinsten mit im Wasser. Unter Anleitung setzen die Eltern im Wasser mit ihren Kindern die Übungen um. Selbstverständlich gelten besondere Hygieneregel.
Konnte die Ortsgruppe vor Corona Schwimm-Nudeln und -bretter an die Kinder ausleihen, bringen die Kinder fortan ihr eigenes Material zu den Kurseinheiten mit. Außerdem spielen zur Berücksichtigung aller Corona-Auflagen sogenannte „Pandemiewischer“ eine Schlüsselfigur. Sie sorgen für die Einhaltung der Hygieneauflagen und gewährleisten, dass Kontaktflächen, Türgriffe, Schränke und Bänke stets desinfiziert sind. Ohne sie dürften die Kurse nicht durchgeführt werden.
 
Wartelisten werden länger
 
Die Wartelisten für die Schwimmkurse waren schon immer lang. Nach langer Auszeit sind sie weiter gewachsen: Die aktuellen Kurse waren online ausgeschrieben und in zwei Stunden ausgebucht. Lieke und 32 andere Kinder konnten einen Platz bekommen, für alle anderen arbeitet die DLRG-Ortsgruppe aktuelle daran, das Kursangebot zu erweitern. Unter normalen Umständen können bis zu 50 Kinder an einem Kurs teilnehmen, aktuell sind es nur 21. Das hat auch zur Folge, dass die Schwimmkurse teurer werden, denn die Kosten für die Nutzung des Schwimmbads bleiben unverändert.
Neben den Kleinen konnte auch die Wassergymnastik der DLRG Lilienthal endlich wieder starten. Unter der Leitung von Karin Lange ging auch dieser Kurs wieder los. Gleichermaßen plant auch Heidrun Knoth, ab dem 7. November mit ihrem Kurs wieder anzufangen. Auch die Rettungsschwimmer*innen haben sich bereits wieder zum Training getroffen.


UNTERNEHMEN DER REGION