Seitenlogo
pvio

Der Krieg in Ukraine und seine Folgen

Überblick über die militärischen und politischen Geschehnisse.

Zusammenfassung der Geschehnisse der vergangenen Woche.

Zusammenfassung der Geschehnisse der vergangenen Woche.

Russland hat nach eigenen Angaben erneut ukrainische Drohnen-Angriffe abgewehrt.

 

Russland hat offenbar eine weitere strategische Nuklearrakete in Dienst gestellt.

 

Internationales Recherche-Netzwerk berichtet über Ukrainer unter Kollaborationsverdacht in von Russland besetzten Gebieten.

 

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat an den Kampfeswillen der ukrainischen Bevölkerung angesichts der russischen Invasion appelliert.

 

Die Europäische Kommission will die Einfuhr von Diamanten und anderen lukrativen Gütern aus Russland untersagen.

 

Der Chef des ukrainischen Präsidentenbüros hat bei einem USA-Besuch die Hoffnung auf einen Wendepunkt im nächsten Jahr im Abwehrkampf seines Landes gegen Russlands Invasion geäußert.

 

Die Ukraine hat bisher weniger Munition erhalten als angekündigt - Verteidigungsminister Pistorius will das Budget für Unterstützung verdoppeln.

 

Die russische Armee greift nach Angaben der Ukraine verstärkt in Donezk an. Die russische Armee hat den Einsatz von Kamikaze-Drohnen nach ukrainischen Angaben ausgeweitet.

 

 Putin hat vor der Präsidentenwahl im kommenden Jahr neue Beschränkungen für die Medienberichterstattung gebilligt.

 

Außenministerin Annalena Baerbock hat Pläne für eine deutliche Ausweitung der Unterstützung für die Ukraine bestätigt.

 

Die US-Minister Blinken und Austin haben der Ukraine nach einem Treffen mit Präsident Selenskyj in Kiew weitere Militärhilfen versprochen.

 

Das russische Militär hat trotz der Bitten um eine Waffenruhe zum orthodoxen Osterfest seine Angriffe fortgesetzt.

 

Die Ukraine hat Moskau angesichts der Lage der im ukrainischen Stahlwerk in Mariupol eingeschlossenen Kämpfer und Zivilisten Gespräche angeboten.

 

Deutschland verdoppelt 2024 Militärhilfe für die Ukraine.

 

Ukrainisches Militär meldet im Osten schwere Kämpfe um Marjinka.

 

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat die Bevölkerung seines Landes vor einer Zunahme russischer Luftangriffe im Winter gewarnt.

 

Die EU-Außenminister beraten heute, 13. November, in Brüssel über langfristige Sicherheitszusagen für die Ukraine.

 

In Rumänien beginnt die Ausbildung von Ukrainern an F-16-Kampfjets.

 

Russland hat offenbar eine weitere strategische Nuklearrakete in Dienst gestellt.

 

Russland und Nordkorea wollen ihre Zusammenarbeit weiter ausbauen.

 

Der neue britische Außenminister Cameron hält sich zu einem Besuch in der Ukraine auf.

 

Die Aktivistin und Künstlerin Alexandra Skotschilenko ist wegen "Verbreitung von Falschinformationen" zu sieben Jahren Straflager verurteilt worden - sie hatte in einem Lebensmittelladen Preisschilder durch Losungen gegen den Krieg ersetzt.

 

(Quelle: dlf)


UNTERNEHMEN DER REGION