eb/jm

Containment-Center eingerichtet: Schnelltests für symptomfreie Personen

Landkreis Osterholz (eb/jm). In den vergangenen Wochen wurden an mehreren Schulen, Kindertageseinrichtungen und Pflegeeinrichtungen im Landkreis Coronainfektionen nachgewiesen. Um symptomfreie Kontaktpersonen zu testen, hat die Kreisverwaltung nun ein Containment-Center eingerichtet.

Bilder
Im neu eingerichteten Containment-Cencter in Osterholz-Scharmbeck sollen symptomfreie Personen aus Bildungs- und Pflegeeinrichtungen auf das Coronavirus getestet werden.  Foto: eb

Im neu eingerichteten Containment-Cencter in Osterholz-Scharmbeck sollen symptomfreie Personen aus Bildungs- und Pflegeeinrichtungen auf das Coronavirus getestet werden. Foto: eb

Neben der Anordnung von Quarantänen für die sogenannten Kontaktpersonen Kategorie 1 (unmittelbarer Kontakt ohne Schutz zu einem bestätigten Fall) wurde den weiteren Beteiligten (sogenannte Kontaktpersonen der Kategorie 2) ein kostenloses Testangebot unterbreitet. In der Vergangenheit waren hiervon meist Schüler*innen der Klasse oder Kohorte, Lehrkräfte sowie das Pflegepersonal in Einrichtungen umfasst. Zunächst gab es für diese symptomfreien Personengruppen Kooperationen mit Ärzten, später wurden die Tests am Gesundheitsamt durchgeführt. Seit kurzem gibt es in der Nähe von Maribondo da Floresta in Osterholz-Scharmbeck ein Containment-Center. Mitarbeitende des Gesundheitsamtes führen hier die Präventiv-Testungen durch.
„Das Ziel ist es, mit diesen Testungen Infektionen in sensiblen Bereichen möglichst schnell nachzuweisen“, erklärt Landrat Bernd Lütjen den Hintergrund. Daher würden im Containment-Center gezielt symptomfreie Personen aus Schulen, Kita und Pflegeeinrichtungen, bei denen ein Infektionsgeschehen herrscht, zu einem Schnelltest eingeladen. „Ziel ist es, Infektions-Cluster ausfindig zu machen, um entsprechende Ansteckungsketten zu kappen. Der eingesetzte Schnelltest liefert ein Ergebnis binnen 15 Minuten. Ist das Ergebnis positiv, wird im Anschluss ein sogenannter PCR Test gemacht“, erklärt Lütjen weiter.
Wichtig ist: Das Containment-Center können nur Personen nach entsprechender Terminvereinbarung aufzusuchen, die zuvor vom Gesundheitsamt oder der Einrichtung eingeladen werden. Getestet werden zudem nur symptomfreie Personen. Bei Infektionsgeschehen in Pflegeeinrichtungen erfolgt der Test der Bewohner*innen zumeist direkt in der Einrichtung. Sollte das Testangebot auf weitere Kreise ausgeweitet werden, werde man darüber öffentlich informieren, kündigt die Kreisverwaltung an.


UNTERNEHMEN DER REGION