eb

Baubegin der Kindertagesstätte in Vollersode

Hambergen (eb). Die neue DRK-Kindertagesstätte in Vollersode-Wallhöfen nimmt Gestalt an. Am Freitag, 15. Mai, erfolgte die feierliche Grundsteinlegung.

Bilder
Beton will gut gerührt sein: Architekt Andreas Pigge, Bürgermeisterin Angela Greff und Patrick Grotheer, Geschäftsführer des DRK Osterholz (v. li.) bei der Grundsteinlegung einer neuen KITA.  Foto: eb

Beton will gut gerührt sein: Architekt Andreas Pigge, Bürgermeisterin Angela Greff und Patrick Grotheer, Geschäftsführer des DRK Osterholz (v. li.) bei der Grundsteinlegung einer neuen KITA. Foto: eb

Hambergen (eb). Die neue DRK-Kindertagesstätte in Vollersode-Wallhöfen nimmt Gestalt an. Am Freitag, 15. Mai, erfolgte die feierliche Grundsteinlegung. Bauherr der neuen Kita ist die Gemeinde Vollersode, Träger der Einrichtung wird der DRK-Kreisverband Osterholz e.V. sein. Insgesamt steht ein Grundstück von etwa 4.000 m² zur Verfügung. Auf dieser Fläche wird eine Kindertagesstätte mit drei Gruppen in den nächsten Monaten entstehen. „Geplant sind zwei Krippengruppen mit jeweils zehn Kindern zwischen einem und drei Jahren sowie eine Kindergartengruppe mit bis zu 25 Kindern“, erklärte DRK-Kreisgeschäftsführer Grotheer. Im mittigen Gebäudeteil wird es künftig unter anderem einen Bewegungsraum (60 m²) mit Zugang zum Außengelände (ca. 1.800 m²), einen Essensraum (ca. 47 m²) sowie eine Ausgabeküche (30 m²) geben. Für den hinteren Bereich sind Gruppen- und Schlafräume geplant. Die Inbetriebnahme der neuen Kita ist für Ende dieses Jahres geplant. Insgesamt geht der DRK-Kreisverband Osterholz e.V. davon aus, dass in der Kita maximal 21 Mitarbeitende beschäftigt sein werden. Neben einer Leitungskraft und 18 pädagogischen Fachkräften sind auch zwei hauswirtschaftliche Mitarbeiter*innen vorgesehen. Die voraussichtlichen Öffnungszeiten werden zwischen 07.30 und 15 Uhr liegen. Die Planungen der neuen DRK-Kindertagesstätte in Wallhöfen berücksichtigt einen eventuellen zweiten Bauabschnitt, sollte dieser perspektivisch erforderlich werden. In diesem Fall könnten zwei zusätzliche Gruppenräume mit den entsprechenden Nebenräumen errichtet werden. Ein möglicher zweiter Bauabschnitt würde im vorderen Bereich am Haupthaus entstehen. Den zeremoniellen Akt der Grundsteinlegung übernahmen Angela Greff, Bürgermeisterin der Gemeinde Vollersode, Architekt Andreas Pigge und Patrick Grotheer, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Osterholz e.V.


UNTERNEHMEN DER REGION