eb

Auszeichnung für klimafreundliche Gebäudeeigentümer:innen

Landkreis Osterholz. 18 Hauseigentümer:innen aus dem Landkreis haben für ihre energieeffizienten Häuser eine grüne Hausnummer von der Kreisverwaltung verliehen bekommen.

Bilder
Um Nachahmung wird gebeten: Alle Gebäude der insgesamt 18 Bewerbungen aus dem gesamten Kreisgebiet entsprachen den Anforderungen der Grünen Hausnummer und konnten ausgezeichnet werden.

Um Nachahmung wird gebeten: Alle Gebäude der insgesamt 18 Bewerbungen aus dem gesamten Kreisgebiet entsprachen den Anforderungen der Grünen Hausnummer und konnten ausgezeichnet werden.

Die Bundesregierung hat als Ziel formuliert, bis 2045 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Dazu ist es unverzichtbar, dass viele Hauseigentümer:innen aktiv werden und ihr Haus auf den neuesten energetischen Stand bringen. 18 Gebäudeeigentümer:innen aus dem Landkreis Osterholz, die energieeffizient saniert oder gebaut haben, wurden im Kreishaus für ihren Einsatz für den Klimaschutz gewürdigt. Vorangegangen war eine gemeinsame Ausschrei-bung des Landkreis Osterholzes und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) zur Kampagne „Grüne Hausnummer“.
Im Rahmen der Kampagne wurden Eigentümer:innen aus dem Landkreis Osterholz gesucht, die schon früh an die Zukunft gedacht haben. „Wir wollen mit der Auszeichnung „Grüne Hausnummer“ die guten Beispiele für energieeffizientes Bauen und Sanieren würdigen und vor allem für die Öffentlichkeit sichtbar machen“, erklärt Landrat Bernd Lütjen anlässlich der offiziellen Übergabe im Kreishaus. Denn: Gute Beispiele regen zum Nachahmen an. „Deshalb erhalten die ausgezeichneten Hauseigentümer auch eine individuelle Grüne Hausnummer, die am Haus angebracht werden kann, um andere auf das Thema aufmerksam zu machen“, so Lütjen weiter.
Insgesamt 18 Bewerbungen aus dem gesamten Kreisgebiet wurden nach dem gemeinsamen Aufruf des Landkreises und der KEAN eingereicht. Alle Gebäude entsprachen den Anforderungen an der Grünen Hausnummer und konnten nun ihre Auszeichnung entgegennehmen. Dabei handelt es sich sowohl um Gebäude, bei denen bereits beim Bau die neuesten Energiestandards mitgedacht worden, als auch um solche, die in den vergangenen Jahren von ihren Eigentümerinnen energetisch saniert worden sind.
Die Grüne Hausnummer wird landesweit von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen gemeinsam mit den regionalen Partnern verliehen. Der Landkreis Osterholz ist regionaler Partner und führt die Kampagne im Rahmen der Energiewende Osterholz 2030 durch, die das Ziel hat, bis zum Jahr 2030 die Weichen für eine langfristige und nachhaltige Entwicklung der Region zu stellen.
 
Hintergrund
 Die Grüne Hausnummer wird für energieeffiziente Neubauten und Sanierungen vergeben, die nach dem 1. Oktober 2009 umgesetzt wurden oder die gleichen Ef-fizienzstandards erreichen. Für Neubauten und Sanierungen von Bestandsgebäu-den gelten jeweils unterschiedliche Kriterien. Neubauten werden ausgezeichnet, wenn sie den KfW-Effizienzhausstandard 40 erfüllen oder übertreffen. Bestands-gebäude konnten sich bewerben, wenn sie auf ein KfW-Effizienzhausniveau sa-niert wurden oder eine Sanierung durch Einzelmaßnahmen erfolgte.


UNTERNEHMEN DER REGION