eb

7. Lions Golf Charity Cup Zugunsten des Mehrgenerationen-Spielplatzes

Lilienthal (eb). Der Förderverein des Lions Club Lilienthal richtet den 7. Lions Golf Charity Cup aus und zwar zugunsten des neuen Mehrgenerationen-Spielplatzes der Gemeinde Lilienthal.

Das Turnier findet am Sonntag, den 8. September, auf der Anlage des Golfclub Lilienthal e.V. statt.
Programm: 11:00 Uhr: Eintreffen, Einspielen auf der Driving-Range.
11:30 Uhr: Begrüßung durch den Präsidenten des Lionsclub Lilienthal, Prof. Dr. Marcus Seifert und den Vorsitzenden des Fördervereins des Lionsclub Lilienthal, Dr. Marc Brockmann.
12:00 Uhr: Turnierbeginn
ab 17:00 Uhr, wenn alle Flights eingetroffen sind: auf Loch 19: Siegerehrung, Buffet und Gin&More by ÜberFluss.
Preise: Die Gewinner dürfen sich auf besonders hochwertige Preise freuen.
Turnierausschreibung: Austragung: Einzel Zählspiel über 18 Löcher nach Stableford, offen, vorgabenwirksam, Wertung 1.-3. Brutto, 1.-3. Netto.
Spielbedingungen: Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln des Deutschen Golf Verband e.V., Platzregeln des GC Lilienthal.
Teilnehmer: max. 72 Spieler. Gehen mehr Meldungen ein, entscheidet das frühere Eingangsdatum, bei gleichem Datum entscheidet das Los. Es wird eine Warteliste geführt.
Sonderpreis: „Preis der Mitte“, Longest Drive an Loch 18: Damen und Herren getrennt gewertet.
An jedem PAR 3: Nearest to the Pin, Damen und Herren zusammen gewertet.
Flighteinteilung: Damen und Herren in ihren Spielvorgaben gemischt.
Meldungen: Per mygolf.de, Anmeldung im Sekretariat des Clubs: clubhaus@golfclub-lilienthal.de oder Telefon 04298-697069. Meldeschluss ist Donnerstag, der 05. September 2019, 12:00 Uhr. Vorjahresteilnehmer erhalten ein Vorbuchrecht bis Ende August.
Startgeld: 35 Euro (im Startgeld sind umfangreiche Halfway-Verpflegung, Abendessen, ein Tee-Geschenk sowie ein Spendenbeitrag für ein soziales Projekt enthalten.) Bezahlung des Startgeldes bitte in bar bei Ankunft im Clubhaus.
Die Veranstalter erhoffen sich zuzüglich zum Startgeld eine Spende.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Laut Polizei häufen sich aktuell Fälle an Schulen, in denen Kinder strafbare Inhalte per WhatsApp untereinander teilen. Kinderpornografische Inhalte, Hakenkreuze und Gewaltdarstellungen seien im Umlauf.  Foto: AdobeStock

Strafbare Inhalte in WhatsApp-Gruppen an Schulen

19.02.2020
Landkreis. Laut Polizei häufen sich derzeit an Schulen Fälle, in denen Kinder strafbare Inhalte per WhatsApp untereinander teilen. Der Kreiselternrat möchte sich mit dem Thema beschäftigen.
Jürgen Strasser, Wiebke Lueken (JiM) und Thomas Eder rühren die Werbetrommel für den Jugendfotopreis 2020. Plakate und Flyer wurden bereits in allen weiterführenden Schulen verteilt, in Kürze wollen die Organisatoren noch in den Sportvereinen auf den Wettbewerb aufmerksam machen.  Foto: jm

Jugendfotowettbewerb 2020: Volksbank sucht Fototalente

19.02.2020
Worpswede. DieVolksbank Worpswede sucht wieder junge Fototalente aus dem Landkreis im Alter von 11 bis 20 Jahren. Gemeinsam mit dem RAW Projektbüro und „JiM - Jung im Museum“ schreibt die Genossenschaftsbank erneut den Jugendfotopreis aus. Eine Themenvorgabe gibt…
Trainerin Viktoria Murschel war bereits in jungen Jahren auf Turnieren aktiv.  Foto: eb

Leistungstanzen für Kinder beim TV Falkenberg

18.02.2020
Lilienthal (eb). Der TV Falkenberg bietet am Samstag, 7. März erstmals einen Latein- und Standard-Tanzworkshop für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren an. Außerdem werden einige Turniertänzer*innen Tanzaufführungen darbieten.
Dieser Kreuzungsbereich ist der neuralgische Punkt in Buschhausen. Die Fußgänger-Ampel reicht nicht aus, um die Verkehrssituation in Spitzenzeiten zu entschärfen.  Foto: hc

Fahrbahnsanierung der L 149 in Buschhausen wirft viele Fragen auf

18.02.2020
Buschhausen. Die Verwaltung möchte die Bürger*innen von Buschhausen beim Ausbau der Ortsdurchfahrt L 149 mit einbinden. So fand in der vergangenen Woche im Großen Sitzungssaal des Rathauses in Osterholz-Scharmbeck eine Informationsveranstaltung zum geplanten…
Netzmeister Thomas Knüppel informiert über die anstehende Vorsorgemaßnahme der Osterholzer Stadtwerke. Vom 2. bis 5. März überprüft der regionale Energieversorger das Gasleitungsnetz auf undichte Stellen.  Foto: eb

Stadtwerke überprüfen Gasleitungsnetz

18.02.2020
Landkreis. Mit jährlichen Vorsorgemaßnahmen überprüfen die Osterholzer Stadtwerke das Gasleitungsnetz im Landkreis. Bei der nächsten Maßnahme im März wird erneut eine erhöhte Menge Geruchsstoff ins Netz geleitet, um undichte Stellen zu finden. …

UNTERNEHMEN DER REGION