eb

Yared Dibaba vertellt op Platt

Alfsted-Bredemehe (eb). Einen unterhaltsamen Abend von und mit dem Entwicklungshelfer für die plattdeutsche Sprache erwartet die Besucher:innen am Samstag, 7. August, um 19.30 Uhr in „De Möhl“ Alfstedt-Bredemehe.
 

Bilder

Yared Dibaba vertellt Histörchen und Döntjes aus allen Lebenslagen, sodass sich so mancher Zuhörer schon gewünscht hat, einmal einen Tag als Herr Dibaba durchs Leben zu gehen. Man hört ihm gern und mit Freude zu, und auch wenn es mal ernst wird in diesen amüsanten Stunden, trifft Yared Dibaba den richtigen Ton und berührt die Sinne seiner Zuhörer:innen auf bemerkenswerte Weise.
Dass Yared Dibaba viel zu erzählen hat, ist allseits bekannt. Ob seine Geschichten in „Hör mal ‘n beten to“, ob in seinen Büchern oder seinen regelmäßigen Moderationen im Fernsehen; das Publikum kann sich immer sicher sein, gut unterhalten zu werden. Yared hat die Welt gesehen, alle fünf Kontinente bereist und steht wie kaum ein Zweiter für seine norddeutsche Heimat ein. Aber auch von seiner anderen Heimat in Oromia gibt es etwas zu hören. Es wird ein bunter Abend.
Ein Plattdeutschkurs ist übrigens inklusive an so einem Soloabend mit Yared Dibaba. Er verspricht gern: Sollte jemand noch kein „platt snacken“: Nach diesem Abend kann sich auch ein Bayer im Norden hervorragend durchschlagen.
Die Karten kosten 15 Euro pro Person. Kartenreservierungen sind ab sofort unter info@demoehl.de oder unter der Telefonummer 04765/683 möglich.


UNTERNEHMEN DER REGION