Seitenlogo
Mareike Kerouche

Wiedereröffnung groß gefeiert - Lidl-Markt in der Alten Straße im neuen Gewand

Bremervörde. Großer Andrang herrschte am Donnerstag beim Lidl-Markt. Nach rund vierwöchiger Umbauphase eröffnete der Markt in der Alten Straße wieder seine Türen - im neuen Gewand.

Bremervörde. Großer Andrang herrschte am Donnerstag beim Lidl-Markt. Nach rund vierwöchiger Umbauphase eröffnete der Markt in der Alten Straße wieder seine Türen - im neuen Gewand.

„Wir sind sehr froh, dass sie den Standort hier stärken und in Bremervörde investieren“, gratulierte der stellvertretende Bürgermeister Uwe Jürgen Matthias bei der Wiedereröffnung. Stolz präsentierte Filialleiter Lasse Lukas Fynn Hallmann dem Bürgermeister im Anschluss den neuen Markt.
Prägend ist die große Fensterfront Richtung Alte Straße, die nun viel Tageslicht in den Lidl-Markt lässt. Aber auch die neue LED-Beleuchtung sorgt für angenehme Lichtverhältnisse im Laden. Der Eingangsbereich ist nun größer als zuvor, hier befinden sich nun auch die Getränkeautomaten. Breitere Gänge ermöglichen es auch Rollstuhlfahrern, Menschen mit Rollatoren oder auch Kinderwagen bequem durch die Gänge zu fahren.
„Wir bekommen täglich neues Obst und Gemüse angeliefert“, erklärt Hallmann, warum Lidl nicht umsonst mit dem Frischepreis ausgezeichnet wurde. Dafür steht auch extra ein Frischmanager bereit, der sich nur um die frische Ware wie Obst, Gemüse aber auch die Backwaren kümmert. Die Backwarenabteilung ist nun doppelt do groß wie zuvor. „Mehrmals täglich wird bei uns frisch aufgebacken“, erläutert der Filialleiter. Sogar Bio-Backwaren hat der Lidl-Markt nun im Sortiment.
Übrigens hat die Erweiterung des eigenen Backsortiments nichts damit zu tun, dass der Bäckerei Rohde der Vertrag gekündigt wurde. „Wir arbeiten sehr gerne mit regionalen Bäckereien zusammen, weil sich unser Angebot gut ergänzt. Belegte Brötchen oder Kuchen und Torten können wir hier nicht anbieten“, erklärt dazu Portofoliomanagerin Laura Sappler. „Aber wir brauchten leider dringend den Platz für unseren Umbau.“
Ansonsten wurde das Sortiment zwar nicht erweitert aber durch die neue Präsentation wirkt vieles neu und übersichtlicher. „Wir versuchen vermehrt, die Regale auf Augenhöhe anzubringen. Dadurch finden die Kunden schneller die Produkte und kommen auch leichter ran.“ Herausheben möchte Lasse Lukas Fynn Hallmann die Kooperation mit Bioland. „Mit Bioland wird unseren Kunden beste Bio-Qualität zu erschwinglichen Preisen geboten“, so Sappler ergänzend.
Zur Wiedereröffnung setzte sich der stellvertretende Bürgermeister Uwe Jürgen Matthias für eine halbe Stunde an die Kasse. „Hoffentlich mache ich alles richtig“, gestand dieser seiner Sorge ein. Innerhalb dieser knappen halben Stunde kassierte Uwe Matthias 450 Euro, die Regionalgesellschaft Bremen stockte die Summe auf 1.000 Euro auf. Das Geld wird an den Kinderschutzbund Bremervörde „Aktion Ratzefummel“ gespendet.
Die Kunden durften sich natürlich über besondere Wiedereröffnungsaktionen freuen und sich an kleinen gereichten Leckereien erfreuen.
Vormerken sollten sich alle Kunden schon den Samstag, 9. November. Dann heißt es „Drei-Minuten-Freishoppen“. Der erste Express-Einkäufer startet um 10 Uhr.


UNTERNEHMEN DER REGION