Ralf G. Poppe

 Tagespflege „Idylle im Moor“ öffnet im Januar

Gnarrenburg-Fahrendorf. Die Altenpflegerinnen Wendy Admiraal und Britta Grohnert-Könke freuen sich auf ihre Tagesgäste im idyllisch gelegenen, komplett barrierefreien Neubau in Fahrendorf, Schwarze Flage 57.

Bilder
zur Bildergalerie

Antizyklisches Handeln führt oft zum Erfolg. Ist dieses Handeln dann noch geprägt von der Sorge um das Wohlergehen von Menschen, die in ihrem Leben ihre Aufgaben erledigt, und es sich nun von Herzen verdient haben, selbst einmal verwöhnt zu werden, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Da ist es egal, dass der Beginn der Selbstständigkeit von Wendy Admiraal und Britta Grohnert-Könke inmitten der Pandemiezeit liegt.
Sowohl Wendy Admiraal als auch Britta Grohnert-Könke sind im Bremervörder Umland aufgewachsen. Daher kennen beide Land und Leute, Wünsche und Nöte der Menschen hier in der Region sehr gut. Im Januar starten die beiden Altenpflegerinnen mit ihrem Team ihren Tagespflege-Service, von dem die Krankenkassen je nach Pflegegrad einen Großteil der Kosten für die Tagespflegegäste übernehmen.
 
Träume werden umgesetzt
 
Wendy Admiraal und Britta Grohnert-Könke sind dankbar, in diesen schwierigen Zeiten einen lang gehegten Berufstraum verwirklichen zu können. Admiraal hegte bereits während ihrer Ausbildung zur Arzthelferin den Wunsch zur Selbstständigkeit. Gleichfalls wusste sie, mit diesem Beruf allein nicht die Voraussetzungen dafür erreichen zu können. Es folgte eine weitere Ausbildung zur Altenpflegerin in Hamburg.
Dort wurde sie bereits in jungen Jahren als Qualitätsbeauftragte eingesetzt und erarbeitete mit ihrer Abschlussarbeit das nun in Fahrendorf umgesetzte Tagespflege-Konzept. Es war ihr jedoch von Anfang an klar, dass sie starke zuverlässige Partner benötigt, um sich zum Wohl der Allgemeinheit engagieren zu können.
 
Zusammenarbeit in der Altenpflege
 
Zurück in ihrer Heimatstadt Bremervörde, arbeitete Wendy Admiraal in der Altenpflege mit Britta Grohnert-Könke zusammen. Grohnert-Könke, ebenfalls gelernte Altenpflegerin, hatte insgeheim auch bereits darüber nachgedacht, in ihrem Wohnort Fahrendorf einen Ort für Tagespflege zu realisieren.
Zunächst hatte sie mit einigen Freundinnen darüber diskutiert, das alte Schulgebäude im Ort umzugestalten. Parallel sprachen Admiraal und Grohnert-Könke kollegial oft über ihre Arbeit bzw. ihre Wünsche.
Vor vier Jahren fassten sie dann den Entschluss, die angedachten Pläne gemeinsam zu realisieren. Detaillierte Berechnungen ergaben, dass ein geplanter Umbau des alten Fahrendorfer Schulgebäudes nicht infrage kommt. Ein Neubau in besserer Lage würde nicht nur preiswerter, sondern den zukünftigen Gästen obendrein mehr Komfort bieten.
 
Viele Unterstützer*innen
 
Mit Unterstützung durch Verena Heins von der Sparkasse Rotenburg-Osterholz in Gnarrenburg, Steuerberater Manfred Tiedemann von der LTP Steuerberatungsgesellschaft Lütjen, Tiedemann & Partner sowie von der Partner-Bau Schnakenberg-von Oesen GmbH aus Brillit wurde das nun zu eröffnende barrierefreie Gebäude im idyllischen Fahrendorfer Moor gebaut.
Die Partner-Bau hat das Gebäude von der Planung zur Zeichnung über den Bauantrag bis zur Fertigstellung begleitet. Regionale Firmen haben unter anderem an der Ausführung der Maurer- und Betonarbeiten mitgewirkt. Die Bauleitung lag hier ebenfalls bei der Partner-Bau.
Daher gilt ein besonderer Dank der beiden Geschäftsführerinnen diesen professionellen Finanz- und Bauexperten, ohne die es die Tagespflege „Idylle im Moor“ in Gnarrenburg-Fahrendorf nicht hätte geben können.
 
Eröffnung im Januar 2021
 
Offiziell eröffnet wird die Tagespflegeeinrichtung am 4. Januar 2021. Der Garten ist in Planung und wird baldmöglichst fertiggestellt sein. Doch bereits jetzt lädt die umliegende Naturlandschaft zu Spaziergängen und Wanderungen ein. Das neue Mobiliar ist selbstverständlich seniorengerecht, alle Räume sind hell und freundlich gestaltet. Und - was gerade in der heutigen Zeit besonders wichtig ist- die dezentrale Lüftungsanlage wurde nach neuesten Standards installiert.
Behindertengerechte Sanitäranlagen und Ruheräume mit Liegesesseln sowie ein Therapiezimmer inklusive Pflegebett sind vorhanden. Arztpraxen u.a. in Fahrendorf, Gnarrenburg, Oerel und Bremervörde befinden sich obendrein in unmittelbarer Nähe.
Auch möchten die Inhaberinnen der Tagespflege bei Bedarf Fußpflegetermine ebenso anbieten wie Krankengymnastik, Physiotherapie und Friseurtermine.
 
Treffpunkt mit „All-inclusive-Versorgung“
 
Tagesgäste können in der „Idylle im Moor“ ganz entspannt Gleichgesinnte treffen, um den Tag in netter Gesellschaft zu verbringen und sich dabei pflegen lassen. Morgens beginnt der Tag für sie mit einem ausgiebigen Frühstück. Es beinhaltet frische Brötchen und Brot von einem lokalen Bäcker sowie - je nach Bedarf - diverse Beläge in Form von Käse, Wurst oder Marmelade.
Der Mittagstisch wird täglich abwechslungsreich gestaltet. Hier setzt man vorrangig auf regionale Produkte. Am Nachmittag stehen dann Kaffee, Tee und Kuchen zur Verfügung. Säfte bzw. Mineralwasser werden den ganzen Tag über gereicht.
Während die Hauswirtschafterin für das leibliche Wohl zuständig ist, kümmert sich das Pflegefachpersonal - bestehend aus examinierten Altenpflegerinnen und weiteren Betreuungskräften - liebevoll um die Pflege. Da die Tagesgäste nach wie vor zu Hause wohnen, werden sie (auf Wunsch) abgeholt, damit sie ab 7.30 Uhr den Tag in der „Idylle“ genießen können. Gegen 16.30 Uhr werden die Gäste nach Hause gebracht bzw. abgeholt. Die Fahrzeuge der Pflegeeinrichtung „Idylle im Moor“ sind ebenfalls behindertengerecht ausgestattet.
 
Kostenloser Schnuppertag
 
Momentan wird noch ein kostenloser Schnuppertag angeboten. Bei Interesse sollte man sich mit der Tagespflege Fahrendorf unter der Telefonnummer 04764/714 in Verbindung setzen. Weitere Informationen gibt es unter www.tagespflege-fahrendorf.de.


UNTERNEHMEN DER REGION