eb

Subtil und ausdrucksstark

Die A-cappella-Band Gema 4 kommt im Zuge des Holk Kulturfestivals am Donnerstag, 28. September, um 19.45 Uhr ins Stadeum.

Bilder
Gema 4 punkten mit ihren außergewöhnlichen Stimmen.

Gema 4 punkten mit ihren außergewöhnlichen Stimmen.

Unter den großen A-cappella-Gruppen sind sie eine Sensation: Gema 4 bringen kubanische Musiktradition auf die Bühnen der internationalen Musikwelt.

Mit den Gesangsharmonien hat das Vokalquartett, bestehend aus Odette Tellería, Clara Luna, Michéle Alderet und Laura Flores, die internationale Musikwelt erobert. Die Sängerinnen haben sich 1991 als Gruppe zusammengefunden und die Idee entwickelt, zeitlose Lieder und fast in Vergessenheit geratene Musikstile in die heutige Zeit zu holen. Das Besondere dabei ist, dass sie alle Lieder im A-cappella-Stil singen. Das bedeutet, die ganze Musik kommt von ihnen, ganz ohne Instrumente.

Mit einem Sinn für Humor und Leichtigkeit führen sie ihr Publikum durch die kubanische Musik.

Das Stadeum holt die vier Frauen im Rahmen des Holk Kulturfestivals am Donnerstag, 28. September, um 19.45 Uhr zu sich. Karten gibt es unter anderem unter 04141/4091-40, unter stadeum.de und dem Bremervörder Anzeiger.


UNTERNEHMEN DER REGION