Mareike Kerouche

Stipendiaten gesucht - Landkreis fördert Mediziner

Landkreis (eb). Im letzten Jahr schrieb der Landkreis zum ersten Mal ein Medizinstipendium aus, die erste Stipendiatin stellte sich im Juli in einem Pressegespräch vor. Auch in diesem Jahr können Studierende der Humanmedizin sich bis zum 31. Oktober auf ein Stipendium bewerben. Damit fördert der Landkreis die Mediziner und Medizinerinnen von morgen, um einen Beitrag zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung im Landkreis zu leisten.

Bilder
Carmen Menzel, die Leiterin des Gesundheitsamtes mit der ersten Stipendiatin des Landkreises, Anna Kalies-Fricke. Foto: eb

Carmen Menzel, die Leiterin des Gesundheitsamtes mit der ersten Stipendiatin des Landkreises, Anna Kalies-Fricke. Foto: eb

Der Landkreis unterstützt Studierende der Humanmedizin mit einem Stipendium, wenn sie sich im Gegenzug verpflichten, nach ihrem Abschluss im Landkreis ärztlich tätig zu werden.
Bis zum 31. Oktober können sich sowohl Medizinstudierende im ersten Semester als auch in höheren Semestern auf das Stipendium bewerben. Die Förderdauer beträgt längstens 75 Monate, entsprechend der Regelstudienzeit eines Studiums der Humanmedizin. Die Höhe der monatlichen Förderung beträgt 500 Euro. Bei einem Studium im Ausland kann bei hohen Studiengebühren ein Zuschuss von weiteren 150 Euro je Monat gewährt werden.
Weitere Vorteile für eine Bewerbung sind die freie Auswahl der gewünschten Facharztrichtung im Anschluss an das Studium sowie sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten insbesondere an den Kliniken in Rotenburg (Wümme) und Bremervörde. Besonders freut sich der Landkreis über Bewerber und Bewerberinnen, die sich künftig eine hausärztliche Tätigkeit vorstellen können.
Bewerben können sich Medizinstudierende, die vorzugsweise aus dem Landkreis stammen, die an dem Projekt „Landpartie Zeven“ teilgenommen haben oder deren glaubhafter Wunsch es ist, im ländlichen Raum praktizieren zu wollen.
Weitere Informationen zum Stipendienprogramm und zum Bewerbungsverfahren gibt es im Internet unter www.lk-row.de/stipendium. Auskünfte erhalten Interessierte ebenso per E-Mail an torben.bogner@lk-row.de oder telefonisch unter 04261/983-3233.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger

„Mal Gut, Mehr Schlecht“ - Sensible Einblicke in die Innenwelt der Depression

16.10.2019
Bremervörde (eb). Das Bündnis für Depression im Landkreis Rotenburg lädt am Dienstag, 29. Oktober, um 19.30 Uhr zu einer besonderen Veranstaltung in die Kulturbühne im MöbelMarkt, Bremer Straße 11 in Bremervörde ein.

Pädagogische Beteuungskraft

16.10.2019
Bremervörde (eb). Das Bildungszentrum Bremervörde bietet ab Montag, 21. Oktober, einen Lehrgang „Pädagogische Betreuungskraft an der Verlässlichen Grundschule“ an.Der Kurs soll dazu beitragen, die geforderten Voraussetzungen für eine...

Großer Apfeltag - Veranstaltunge rund um den Apfel in der Umweltpyramide

16.10.2019
Bremervörde (eb). Am Sonntag, 27. Oktober, findet in der NABU Umweltpyramide in Bremervörde von 11 bis 17 Uhr der Apfeltag statt. Wie in jedem Jahr ist am letzten Sonntag im Oktober diese große Veranstaltung Treffpunkt für alle, die sich für Äpfel und...
Der Bremervörder Ladenhütermarkt war wieder ein Eldorado für Schnäppchenjäger. Neben der örtlichen Kaufmannschaft hatten an die 100 fliegende Händler ihre Stände in der Innenstadt aufgebaut. Sie luden zum Stöbern, Hökern und Feilschen ein.  Fotos: im

Schnäppchenjäger kamen auf ihre Kosten - Besucheransturm auf dem Herbst-Ladenhütermarkt

15.10.2019
Bremervörde. Wenn der Verein Bremervörder City- und Stadtmarketing mit Unterstützung der Stadt Bremervörde zum traditionellen Herbst-Ladenhütermarkt aufruft, dann setzt in der Innenstadt erfahrungsgemäß eine kleine Völkerwanderung ein. So geschehen auch am letzten...
Die vier Musiker um das Ensemble Mala Ibuschka begeisterten das Publikum. Jeder von ihnen beherrscht gleich mehrere Instrumente und so wurde ein besonderes Hörerlebnis geschaffen. Foto: eb

Mala Ibuschka im Cultimo - Musiker begeisterten das Publikum

15.10.2019
Kuhstedtermoor (eb). Das Cultimo freut sich über viele, auch neue Gäste, die gebannt dem jungen Weltmusik Ensemble „Mala Isbuschka“ lauschten und sich mit Begeisterung auf eine musikalische Reise durch beeindruckende ferne Länder zwischen Orient und Okzident...

UNTERNEHMEN DER REGION