Monika Hahn

Sie bringen Textilien zum Strahlen

Bremervörde. Das Wäscherei-Team der Lebenshilfe Bremervörde/Zeven pflegt die Wäsche von Gewerbe- und Privatkundinnen am umgebauten Standort und ist gut für die Zukunft gerüstet.

Bilder
zur Bildergalerie

Die Integration des ehemaligen „City Waschbären“ für Privatpersonen in die Großwäscherei für gewerbliche Auftraggeber:innen an der Industriestraße konnte im Zuge der Modernisierung des Maschinenparks kürzlich abgeschlossen werden.
Durch die Umbaumaßnahmen ist der Wäschereibetrieb für die Zukunft gerüstet: Maschinen auf dem neuesten technischen Stand, eine effiziente Energieversorgung, Erhöhung der Kapazitäten sowie helle und freundliche Aufenthaltsräume für die Beschäftigten sorgen für bessere Leistung unter glänzenden Arbeitsbedingungen.
Dementsprechend gut gelaunt zeigte sich das Vörde-TEX-Team um Gruppenleiter Andreas Knikanow beim Besuch von unserer Redaktion. Der Wäschereimeister kam im November 2020 zur Lebenshilfe und begleitete einen Großteil der Umbaumaßnahmen im laufenden Wäschereibetrieb. Er ist stolz, vor Ort nun auch die Aufträge von Privatpersonen mit professionellen Waschmaschinen, Trocknern und Bügelstationen rasch, ressourcenschonend und hochwertig bearbeiten zu können.
 
17 Vollzeit-Beschäftigte mit Behinderung
 
Aktuell umfasst sein Team fünf gewerbliche Kräfte und 17 Beschäftigte mit Behinderung. „Es gibt keine Maschinen, die speziell für die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung ausgerüstet sind. Zudem ist die Logistik zur Abwicklung der vielen Arbeitsschritte in einer Wäscherei groß. Darum sind verhältnismäßig viele gewerbliche Mitarbeiter:innen bei uns,“ beschreibt Andreas Knikanow sein Team.
Dennoch werden die einzelnen Arbeitsschritte für alle so organisiert, dass sie möglichst viel Selbstständigkeit und Abwechslung bieten. „Wir haben beispielsweise einen Beschäftigten im Team, der im Rollstuhl sitzt. Für ihn haben wir einen speziellen Wagen für die Wäsche angeschafft“, berichtet Knikanow. Der Boden dieses Wagens arbeitet gewichtsbelastet. Das bedeutet, dass eine Feder den Boden nach oben schiebt, wenn oben Wäsche entnommen wird. So kann der Beschäftigte die Wäsche in den Wagen ein- und auch wieder ausladen.
 
Leistungen und Angebot
 
Die Wäscherei ist gut gerüstet für die hygienische Reinigung von Tisch- und Bettwäsche, Berufsbekleidung, Kissen, Einziehdecken und Daunen. Chemische Reinigung oder Lederaufbereitung werden nicht angeboten.
Gewerbliche Auftraggebende können entweder nach vorheriger Anmeldung (montags bis freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr unter der Rufnummer 04761/99480) ihre Aufträge direkt an die Wäscherei in der Industriestraße 2 liefern oder einen Lieferservice in Anspruch nehmen. Dazu werden in einem Vorgespräch Art und Menge der anfallenden Wäsche abgefragt. Die Wäsche wird dann von Vörde-TEX termingerecht abgeholt und sauber wieder ausgeliefert.
 
Annahmestelle in der Innenstadt
 
Für Privatpersonen unterhält die Lebenshilfe in Kooperation mit der Bremervörder Beschäftigungsgesellschaft gGmbH (BBG) eine Annahmestelle in der Bremervörder Innenstadt. Sie befindet sich im Möbelmarkt der BBG, Bremer Straße 11 (Rufnummer 04761/922622).
Die Annahmestelle ist dienstags bis freitags von 10 Uhr bis 18 Uhr besetzt. Die Aufträge werden nach der Bearbeitung zur Abholung in die BBG zurückgebracht.


UNTERNEHMEN DER REGION