eb

Ortsverband der FDP stellt sich vor

Gnarrenburg (eb). Pünktlich zur Kommunalwahl freut sich Claudia Schalinski (66), stellvertretende Kreisvorsitzende der FDP und Vorsitzende des Ortsverbandes Gnarrenburg sowie seit fast fünf Jahren Ratsfrau, über neue Mitglieder.

Bilder
Die FDP hofft auf viele Stimmen bei der Kommunalwahl.

Die FDP hofft auf viele Stimmen bei der Kommunalwahl.

Die Kandidatin für den Kreistag Rotenburg, den Gemeinderat Gnarrenburg sowie den Ortsrat Karlshöfen sagt: „Besonders gefällt mir der Mix aus jungen und erfahrenen Mitgliedern.“
 
Torben Ehrichs (24), Kundenberater im Groß- und Außenhandel mit landtechnischen Ersatzteilen setzt sich unter anderem aktiv für die Einrichtung eines Jugendrates, Digitalisierung und Bürokratieabbau ein.
Julian Oskamp (29), Student MSc Maschinenbau ist freier Demokrat, weil sich die FDP am stärksten für die Freiheit und Selbstverwirklichung jedes Einzelnen einsetzt.
Sönke Budde (25), Wirtschaftsingenieur, BSc Seeverkehrs- und Hafenwirtschaft wohnt seit Mai in Gnarrenburg und will sein Wissen in die FDP einbringen. „Die Digitalisierung in Gnarrenburg und im Landkreis ist mehr als überfällig.“
Jutta Gollhofer (56), erklärt: „Ich liebe es, eine freie Meinung zu haben und zu äußern. Menschen und Tiere stehen für mich im Mittelpunkt. Ich möchte mich für die ältere Generation einbringen und für den Tierschutz engagieren.
Bernd Gollhofer (58), geboren und aufgewachsen in Achim bei Bremen, erklärt: „Ich will die Zukunft in Gnarrenburg mitgestalten und speziell für die Jugend Freizeitangebote schaffen in Form eines Jugendzentrums mit Übungsräumen für Musiker und einer Teestube. Gerne würde ich die Zeiten der öffentlichen Verkehrsmittel verbessern.“
Dr. Peter Fröhlich (75), Unternehmensberater, seit 50 Jahren FDP-Mitglied: „Vielleicht gelingt es, eine Mehrheit zu finden, die Reaktivierung der Moorexpressstrecke für den regulären ÖPNV zwischen Bremervörde und Osterholz und damit Hamburg und Bremen voranzutreiben.“
Antonius Oskamp (63), Diplomingenieur (FH) Chemieingenieurwesen, BSc Chemistry, Juniata College/USA, seit über 30 Jahren in der FDP, versteht als selbstständiger Unternehmer die Sorgen und Nöte der kleinen, familiengeführten Firmen und landwirtschaftlichen Betriebe.
Zu den weiteren Aktiven gehören Evelyn Benz und Hini Kleiner aus Kuhstedt sowie Hinrich Rademacher aus Gnarrenburg, der sich mit Dr. Peter Fröhlich um das Glasmuseum kümmert.
Claudia Schalinski betont: „Zur Erreichung unserer Ziele gehört selbstverständlich ein solider Haushalt, ohne dringend erforderliche Investitionen aufzuschieben. Die Einführung von E-Government ist eine klassische FDP-Forderung.
 
Wer mehr wissen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 0173/8932064 oder per Mail an schalinski@arcspace.de an Claudia Schalinski wenden.


UNTERNEHMEN DER REGION