Mareike Kerouche

Neuer Veranstaltungsflyer - Feierlichkeiten in drei Landkreisen zum Findorff-Jahr 2020

Karlshöfenermoor (eb). In der Gaststätte „Zur Kreuzkuhle“ in Karlshöfenermoor bei Gnarrenburg trafen sich am Montag die Mitglieder des Arbeitskreises zum Findorff-Jahr 2020, um sich über die vielfältigen Aktivitäten und Aktionen zum 300. Geburtstag des Moorkolonisators Jürgen Christian Findorff (1720-92) auszutauschen.

Bilder
Präsentierten den ersten Veranstaltungsflyer: Richard Henning, Regina Berndt, Hermann Röttjer und Marco Prietz (v.l.). Foto: eb

Präsentierten den ersten Veranstaltungsflyer: Richard Henning, Regina Berndt, Hermann Röttjer und Marco Prietz (v.l.). Foto: eb

Hermann Röttjer vom Heimatverein Iselersheim und Sprecher des Arbeitskreises konnte in der bereits zum achten Male stattfindenden Zusammenkunft 32 Personen aus dem Wirkungsgebiet Findorffs begrüßen. Als besonderen Gast begrüßte er Marco Prietz, den Leiter des Amtes für Kreisentwicklung beim Landkreis Osterholz. Marco Prietz ist auch CDU-Fraktionsvorsitzender im Rotenburger Kreistag und im Bremervörder Stadtrat. In diesen Funktionen setzt er sich für eine Unterstützung der Arbeitskreisprojekte ein.
Mehr als 30 Vereine, Schulen, Kirchen und Behörden haben für das Jubiläumsjahr 2020 bereits Veranstaltungen und Aktionen angemeldet und es kommen immer nach weitere dazu, so Röttjer. Meldungen zum Veranstaltungskalender, der Anfang des nächsten Jahres in Druckform vorliegen soll, können noch bis Ende November aufgenommen werden. Für alle später eingehenden Mitteilungen wird es noch eine Veröffentlichung in den digitalen Medien geben.
Richard Henning vom Verein „Findorffs Erben“ stellte die Planungen zu den Großveranstaltungen vor. Am 25. und 26. April findet die Torfkahnarmada statt. 25 historische Torfkähne fahren von verschiedenen Ausgangspunkten zum Treffpunkt Torfhafen Neu Helgoland in Worpswede. Von dort aus soll es gemeinsam zum Torfhafen nach Bremen-Findorff zum Torfhafenfest gehen. Am Sonntag machen sich dann alle Torfkähne zurück auf den Heimweg. Der Höhepunkt des Findorff-Jahres 2020 ist das Festwochenende am 29./30. August in Worpswede. Schirmherr und Ehrengast ist der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil. Ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Musik, Tanz, Handwerkskunst und Ausstellung ist in Vorbereitung. Am 12./13. September findet das Oste-Hamme-Kanal-Fest statt. Alle sieben Ortschaften entlang des 19 Kilometer langen Kanals beteiligen sich mit einem kulturellen Unterhaltungsprogramm, historischem Festumzug, plattdeutschem Gottesdienst und „Kanal in Flammen“ von der Kreuzkuhle in der Ortschaft Karlshöfenermoor über Findorf bis an die Oste in Bremervörde-Spreckens. Am 3./4. Oktober findet die „Findorff-Armada“ statt. Zu diesem Ereignis werden etwa 25 historische Torfkähne im Torfschiffhafen an der Kreuzkuhle in Gnarrenburg erwartet. Auch hier ist ein buntes Rahmenprogramm in Vorbereitung, zu dem der niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler als Ehrengast erwartet wird.
Das Projekt „Moorkiepe“, eine Zusammenstellung von Unterrichtsmaterial für Schulen, ist bereits gut angelaufen, so die Grundschullehrerinnen Heike Brüning (Kuhstedt) und Andrea Schwarz (Falkenberg). Einige alte Arbeitsmaterialien für den Unterricht sind bereits vorhanden. Es fehlen jedoch noch historische Arbeitskleidung wie zum Beispiel der „Weihhaut“ oder auch Holzschule.
Präsentiert und verteilt werden konnte ein erster Auftakt-Veranstaltungsflyer mit den im nächsten Jahr geplanten Großveranstaltungen zum 300. Geburtstag von Jürgen Christian Findorff. Der in Zusammenarbeit mit Designerin Regina Berndt aus Worpswede erstellte Flyer soll in der kommenden Zeit auf Messen und bei Veranstaltungen verteilt werden.
Richard Henning präsentierte dann noch einige besondere Präsent-Ideen. Die Anstecknadeln (Pins) mit Findorff-Jubiläumsmotiv konnten an die Anwesenden verteilt werden. Auch die in größerer Stückzahl produzierten kleinen Torfkahnmodelle sind bereits fertig. Sie werden bei den Veranstaltungen als Tisch-Deko dienen und können zu einem günstigen Preis auch käuflich erworben werden. Das tollste und wertvollste Präsent zum Jubiläum wird sicher die silberne Taschenuhr mit Jubiläumsgravur sein, die in einer limitierten Auflage von 300 Stück hergestellt wird. Interessenten können sich gern schon jetzt bei Richard Henning unter 04794/962220 oder per Email unter richard.henning@ewe.net melden.
Das nächste Treffen des Arbeitskreises ist im neuen Jahr am Mittwoch, dem 29. Januar 2020 um 19 Uhr wieder in der Gaststätte „Zur Kreuzkuhle“. Interessierte sind dazu herzlich eingeladen.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger

Schadstoffmobil - Im Landkreis unterwegs

14.11.2019
Landkreis (eb). In fast jedem Haushalt fallen eine Reihe von Produkten an, die umweltgefährdende, aggressive und giftige Stoffe enthalten. Diese Problemabfälle können in haushaltsüblichen Mengen von maximal 20 kilogramm vom 18. bis 26.…

Feuerabend - „The Moonshiners“ zu Besuch

14.11.2019
Beverstedt (eb). Die beliebten Feuerabende mit The Moonshiners haben ihren festen Platz im Programm des Heimatvereins. Am Samstag, 30. November, um 20 Uhr können die Zuhörer zum achten Male in Folge den „Feuerabend“ im Heimathaus Wachholz…

Ergebnisse der HBM-Studie -  Demnächst Präsentation im Landkreis

14.11.2019
Landkreis (eb). Das Niedersächsische Sozialministerium präsentierte gestern in Hannover die Ergebnisse der Human Biomonitoring Studie (HBM-Studie). Mit dieser Studie sollte geklärt werden, ob - und gegebenenfalls wie stark - die in der…
Zu einem ganz besonderen Adventskonzert laden die Maxim Kowalew Don Kosaken am 1. Dezember ein. Foto: eb

Adventskonzert - Maxim Kowalew Don Kosaken

14.11.2019
Ahlerstedt (eb). Im Rahmen ihrer Europatournee „Ich bete an die Macht der Liebe“ 2019/20 gastieren die Maxim Kowalew Don Kosaken am Sonntag, 1. Dezember, um 18 Uhr in der Kirche Ahlerstedt, Stader Straße, und laden zu einem ganz besonderen Adventskonzert ein. …
Galerie
Auf dem Basar in der Schützenhalle und beim „Zauberhaften Advent“ gibt es viel zu entdecken. Foto: eb

Zwei Ausstellungen - Basar und zauberhafter Advent

14.11.2019
Anderlingen (eb). Gleich zwei Veranstaltungen sind am Samstag, 23.November, von 11 bis 17 Uhr in Anderlingen für Besucher geöffnet: Der Weihnachtsbasar in der Schützenhalle und der „Zauberhafte Advent” bei Kerstin Müller-Brandt in der Selsinger Straße 12. …

UNTERNEHMEN DER REGION