Seitenlogo
eb

Naturerlebnisse in Kita

Vier Kindergärten aus der Region haben eine Kooperation mit der NABU-Umweltpyramide abgeschlossen.

Die Kinder aus Elm werden von der Umweltpyramide in Naturangelegenheiten unterstützt.

Die Kinder aus Elm werden von der Umweltpyramide in Naturangelegenheiten unterstützt.

Bild: Eb

Landkreis Rotenburg. Seit vergangenem Jahr haben Kindergärten die Möglichkeit, über ein Zertifikat mit der NABU-Umweltpyramide eine dauerhafte Kooperation aufzubauen. Die Kooperation basiert auf dem Leitfaden des NABU mit vielen Ideen, den Kindern die Natur näherzubringen, nicht nur informativ, sondern auch erlebnisreich.

Nach einem erfolgreichen Start in das Projekt haben nun vier weitere Kindergärten eine Urkunde und ein Schild überreicht bekommen.

Im „Mäusehaus“ in Ostereistedt gibt es schon seit einige Jahren ein regelmäßiges Angebot für Aktionen rund um die Natur. Zurzeit erforschen die Kinder dort die Welt der Ameisen und gestalten einen Barfußpfad.

Mit der Kita „Kunterbunt“ in Elm wird seit gut einem Jahr die Kooperation nach und nach aufgebaut und so stand der Zertifizierung nichts mehr im Weg. Bei der Urkundenübergabe zeigten die Kinder stolz ihre selbst angelegten Beete.

Die Sternengruppe der Kita „Kinderburg“ in Gnarrenburg beschäftigt sich mit u. a. mit heimischen Wildblumen und deren Bedeutung für Wildbienen. Bei der Übergabe besuchten die Kinder mit ihren Eltern die Umweltpyramide, wo sie eine persönliche Führung bekamen.

Auch die evangelische Kita „St. Christopherus“ in Basdahl nimmt an dem Projekt teil. Die Kinder haben sich mit Marienkäfern beschäftigt, Laubhaufen für Igel angelegt und Hochbeete bepflanzt. Sie machten sich ebenfalls auf den Weg in die Umweltpyramide, um das naturnahe Außengelände zu erkunden.


UNTERNEHMEN DER REGION