eb

Nächste Blutspende im Solferino-Haus

Bremervörde (eb). An ungewohnter Stelle findet der nächste Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Bremervörde am Dienstag nach Pfingsten, 2. Juni, statt.
 

Bilder
Steven Mahler (links) und Stefan Kniemeyer, die Leiter der Bremervörder DRK-Bereitschaft, weisen auf den bevorstehenden Blutspendetermin im DRK-Katastrophenschutzzentrum im Solferino-Haus hin.  Foto: St. Jeschke/DRK

Steven Mahler (links) und Stefan Kniemeyer, die Leiter der Bremervörder DRK-Bereitschaft, weisen auf den bevorstehenden Blutspendetermin im DRK-Katastrophenschutzzentrum im Solferino-Haus hin. Foto: St. Jeschke/DRK

Bremervörde (eb). An ungewohnter Stelle findet der nächste Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Bremervörde am Dienstag nach Pfingsten, 2. Juni, statt. Im DRK-Katastrophenschutzzentrum im Solferino-Haus (Gutenbergstraße 2, ehemals A.T.U) haben Spendenwillige zwischen 15 und 19.30 Uhr Gelegenheit, eine gute Tat zu vollbringen. Ursprünglich sollte der bereits weit vor der Corona-Pandemie „eingetütete“ Termin im DRK-Haus am Großen Platz und in Kooperation mit der benachbarten Seniorenpflegeheim-Einrichtung stattfinden. „Diese Planung hat sich aufgrund der aktuellen Lage aber ja längst erledigt. Und da auch unser langjähriges Spendelokal, die Schule am Mahlersberg, an diesem Tag aus organisatorischen Gründen nicht zur Verfügung steht, musste eine Alternative her“, berichtet Stephan Jeschke (DRK-Ortsvereinsvorsitzender und -Öffentlichkeitsarbeit). Und die wurde gefunden. Wie eingangs erwähnt, findet die Blutspende am Dienstag nach Pfingsten in der leergeräumten Fahrzeughalle der DRK-Bereitschaft im Solferino-Haus statt. Jeschke erinnert daran, dass der Besuch von Blutspendeterminen allgemein nicht den Bestimmungen der aktuellen Kontaktbeschränkungen unterliegt, weil die Versorgung von Patienten mit lebensnotwendigen Blutpräparaten eben trotz der Corona-Lage aufrechterhalten werden muss. Jedoch seien die durch die Behörden erlassenen Ausnahmegenehmigungen zur Durchführung mit strikt einzuhaltenden Vorsichtsmaßnahmen verbunden - unter anderem Desinfektionsstationen, Messung der Körpertemperatur schon beim oder vor Betreten des Spendelokals, alle ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter tragen einen Mundschutz (für die Spender, die keinen eigenen Mundschutz besitzen, geben die Mitarbeiter des Blutspendedienstes Schutzmasken aus), Aufbau der Spendeliegen mit Sicherheitsabstand, Warteschlangen sollen durch zusätzliches Personal vermieden werden, Buffet wird durch die Ausgabe von Lunchpaketen ersetzt (um die Verweildauer im Spendelokal auf das notwendigste Maß zu reduzieren). Weitere Blutspendetermine für Bremervörde und umzu sind im Internet nachzulesen unter www.drk-bremervoerde.de (Angebote/Bevölkerungsschutz und Rettung/Blutspende). Nähere Auskünfte zur Blutspende allgemein gibt es von Montag bis Freitag von 8 bis 17.30 Uhr unter der kostenlosen Service-Hotline mit der Rufnummer 0800/1194911.


UNTERNEHMEN DER REGION