Seitenlogo
eb

Mehr Platz für Verwaltung

Die Landkreisverwaltung Rotenburg hat ein neues Gebäude in Rotenburg erworben.

Sowohl die Mitarbeitenden der Sparkasse als auch die des Landkreises sind froh über den Kauf.

Sowohl die Mitarbeitenden der Sparkasse als auch die des Landkreises sind froh über den Kauf.

Landkreis Rotenburg (eb). Landrat Marco Prietz hat vor kurzem den Vertrag zum Kauf des ehemaligen Sparkassengebäudes am Rotenburger Pferdemarkt unterzeichnet. Mit dem neuen Gebäude soll ein zweiter moderner und zentraler Standort der Kreisverwaltung entstehen.

Die bisher genutzten Gebäude am Hopfengarten waren irgendwann zu klein, nachdem dort immer mehr Mitarbeitende untergebracht wurden. Zum Teil mussten einzelne Teams an verschiedenen Standorten der Stadt untergebracht werden.

 

Umbau und Sanierung

 

Mit dem neuen Gebäude sei die Unterbringung der Mitarbeitenden kein Problem mehr. Zuvor müsse es jedoch umfassend saniert werden. Auf gut 5.000 Quadratmetern könnten im Gebäude 130 bis 140 Arbeitsplätze eingerichtet werden. Die Kosten für den Kauf betragen drei Millionen Euro. In den nächsten drei Jahren soll es dann umgebaut und saniert werden. Zunächst wird es auf Schadstoffe untersucht. Danach wird ein Gesamtkonzept für die drei Ebenen entwickelt. Auch Maßnahmen zur energetischen Sanierung werden geprüft.

Die Planungsphase soll bis Mitte nächsten Jahres abgeschlossen sein, erst danach startet der Umbau. Wenn alles nach Plan verläuft, könnten die Arbeiten 2026 beendet werden. Danach soll das Kreishaus renoviert und umgestaltet werden.

 

Kauf war ein Glücksgriff

 

„Der Kauf des Gebäudes ist ein absoluter Glücksfall für die Kreisverwaltung. Deshalb haben wir diese Chance auch sofort ergriffen und können in unmittelbarer Nähe zum Kreishaus einen zentralen Standort eröffnen“, sagt Prietz erfreut.


UNTERNEHMEN DER REGION